Feuerwehr Störy gut aufgestellt

Hans-Joachim Sichau (3. von rechts) ist seit 50 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, Lars Meyer (links) seit 25 Jahren aktiv dabei. Dieter Rüdiger (2. von links) wurde in die Altersabteilung überstellt. Es gratulieren der Stellvertretende Stadtbrandmeister Ralf Sander, Ortsbrandmeister Eckhard Mävers sowie der Stellvertretende Bürgermeister Joachim Lootz (hinten von rechts).
 
Drei Mitglieder der Feuerwehr in Störy konnten während der Jahreshauptversammlung befördert werden (von links): Steffen Probst, Lars Meyer und Christian Fethke.

Zwei Einsätze im vergangenen Jahr / Ortsbrandmeister mit Ausbildungsstand sehr zufrieden

Mit der aktuellen Lage „seiner“ Feuerwehr ist Störys Ortsbrandmeister Eckhard Mävers sehr zufrieden. Das berichtete er während der Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonnabend.

Der Ausbildungsstand sei sehr gut. Das belegen sechs bestandene Lehrgänge im vergangenen Jahr. Unter anderem hat Steffen Probst den Gruppenführerlehrgang II erfolgreich absolviert. Auch die Mitgliederzahl ist relativ stabil. Zwar waren es statt 27 Aktive zum 1. Januar 2015 zum Jahresende nur noch 25, dafür ist die Zahl der Störyer in der Jugendwehr Hary - Störy - Bönnien von fünf auf sieben gestiegen. Auch in der Kinderabteilung sind es statt vier nun fünf. Dieter Rüdiger musste aufgrund der Altersbegrenzung in die Altersabteilung „befördert“ werden. Er war unter anderem 17 Jahre der Sicherheitsbeauftragte der örtlichen Brandschützer.
Mävers berichtete von zwei Einsätzen in 2015. Neben dem Abstreuen einer Ölspur wurde die Wehr auch zu einem Verkehrsunfall auf der B243 an der Kreuzung bei Bönnien gerufen. Bei den Zugwettkämpfen in Hary erreichten die Störyer den ersten Platz. Die Wettkämpfe wurden erstmals als Orientierungsfahrt durchgeführt. Ähnlich wird es auch bei den Stadtwettkämpfen in diesem Jahr sein, das traditionelle „Schläucherollen“ sei nicht mehr zeitgemäß, entschied auch das Stadtkommando.
Erfreulich sei, dass die Jugendwehr wieder im Aufwind sei. Beim Gründerpokal in Ilde konnte ein erfreulicher 2. und ein 5. Platz belegt werden. Den ersten Teil der Jugendflamme haben alle Jugendlichen erfolgreich abgelegt. Karsten Rock berichtete für die Kinderabteilung, die derzeit insgesamt 13 Mitglieder hat. Dank einer Spende konnten Einsatzanzüge beschafft werden. Für dieses Jahr steht ein Brandhaus auf der Wunschliste. Hierfür werden noch Spenden gesammelt. Die Dienste finden jeden Donnerstag ab 17.30 Uhr in Störy statt.
Gerade die aktive Jugend- und Kinderarbeit erfreute auch den Stellvertretenden Bürgermeister Joachim Lootz: „Besser kann kaum aufgestellt sein. Anhand der Berichte merkt man, dass das hier eine sehr aktive Wehr ist.“ Für den DRK-Ortsverein dankte deren Vorsitzender Rudolf Schmiele für die gute Zusammenarbeit. Er berichtete auch davon, dass im September 2015 eine Bereitschaft gegründet wurde. Nun solle dafür auch ein Fahrzeug angeschafft werden. Ob eventuell eine gemeinsame Nutzung möglich wäre, dazu laufen bereits Gespräche zwischen DRK und Feuerwehr.
Der Stellvertretende Stadtbrandmeister Ralf Sander berichtete von einem im Stadtgebiet ruhigen Jahr, was die Einsätze angehe. Allerdings seien mehrere schwere und tödlich verlaufende Verkehrsunfälle den Einsatzkräften an die Nieren gegangen. Er äußerte zudem die Hoffnung, dass sich die Wehr in Jerze nicht komplett auflösen, sondern als Löschgruppe den Wehren in Ortshausen oder Bornum anschließen werde: „Aufgrund der etwas abgelegenen Lage und den großen landwirtschaftlichen Betrieben mit Tieren wäre es fatal, wenn wir überhaupt keine Kräfte mehr vor Ort hätten.“ Die Gespräche darüber, wie es in Jerze weitergehe, sind bereits am Laufen.
Der Störyer Cord-Christian Philipps wurde im vergangenen März zum Stadt-Atemschutzbeauftragten gewählt. Er berichtete vom neugegründeten Atemschutzverbund im Landkreis, der erste seiner Art in Niedersachsen: „Das läuft jetzt an, die Geräte werden nach und nach ausgeliefert.“ Einige Probleme gebe es zwar auch, aber das ganze müsse sich nun erst einmal ein wenig einspielen.

Ehrungen
25 Jahr aktiv:
Lars Meyer;
50 Jahre Mitglied: Hans-Joachim Sichau.

Beförderungen
Oberlöschmeister:
Lars Meyer;
Löschmeister: Steffen Probst;
Hauptfeuerwehrmann: Christiam Fethke.