Ambergauer bleiben im neuen Jahr ohne Niederlage

Voller Einsatz von Kevin Köhler (FC / links). (Foto: Jungs)

Bezirksliga 3 Hannover: FC Ambergau-Volkersheim kommt gegen TSVDeinsen zu torlosem Unentschieden

Volkersheim (sa). Dieses Spiel hätten die Ambergauer eindeutig für sich entscheiden müssen. Chancen boten sich besonders im ersten Spielabschnitt zu- hauf. So stand man am Ende mit nur einem Zähler da. Und zu allem Unglück verletzte sich Kevin Köhler mit einem Nasenbeinbruch derart heftig, dass er das Krankenhaus aufsuchen musste. Ferner erhielt Björn Möller (86.Min.) nach einem Wegstoßen seines Gegenspielers den roten Karton. Augenblicke vorher musste bereits der Deinser Vincenco Guida nach wiederholtem Foulspiel vom Rasen. Unter dem Strich war der Teilerfolg des TSV nicht ganz unverdient, die Truppe von Martin Kahl hat stets aufopferungsvoll gekämpft.
Mit einem Paukenschlag begann die Partie. Nach 30 Sekunden musste sich Marcel Mull im Gehäuse des FC gewaltig strecken, um einen Treffer der Gäste zu verhindern. Danach verlebte Mull einen ruhigen Nachmittag. Seine Vorderleute waren stets im Bilde. In der zehnten Minute scheiterte Daniel Peschke vor dem Gäs­tetor. Ebenso in der 17. Minute, als Peschke nach Zuspiel von Christian Harms aus nur wenigen Metern über die Torlatte zielte. Pech hatte ebenfalls Harms mit einem Freistoß, der am Pfosten landete. Auch Lukas Weber zielte (40.) vorbei. Mitte des zweiten Durchganges erzielte Harms per Freistoß von der Strafraumgrenze aus einen Treffer, der jedoch nicht anerkannt wurde. Zwei Volkersheimer Spieler sollen sich im Abseits befunden haben
Lukas Weber hätte die Partie in der Nachspielzeit (90 + 3) entscheiden können, doch sein Schuss prallte von der Unterkante der Torlatte zurück ins Spielfeld.
Am kommenden Ostersonnabend reisen die Peschkes zum fälligen Pflichtspiel nach Hiddestorf. Und am Ostermontag, 9. April, um 15 Uhr empfangen die Ambergauer den Nachbarn MTV Almstedt .

FC Ambergau-Volkersheim: Marcel Mull, Carl Rodenberg, Lauenstein, Philipp Rössy, Daniel Peschke, Christoph Meyer, Christian Linne, Christian Harms, Björn Meller, Philipp Scholz, Timo Sandvoss, Louis Hoffmeister, Lukas Weber und Kevin Köhler.

Das FC Reserveteam errang ein Unentschieden gegen die SG Wehrstedt/Salzdetfurth. 4:4-Unentschieden trennten sich die beiden spielstarken Mannschaften am ersten April-Sonntag in Volkersheim. Kurz nach dem Pausentee lagen die Hausherren noch mit 3:2 in Front. Dann kam jedoch innerhalb kurzer Zeit nicht nur das Ausgleichstor zum 3:3, sondern auch der Führungstreffer zum 3:4 der Gäste. Doch die Mannen um Trainer Daniel Brüssler, jetzt Inhaber der C-Lizenz, gaben nicht auf und setzten die Gäste unter Druck. Christian Liesler bediente seinen Mitspieler Daniel Sydow, der per Kopfball dem Wehrstedter Keeper keine Abwehrmöglichkeit ließ und zum gerechten 4:4 einköpfte.