FC Ambergau zeigt gegen SV Hämelerwald beste Saisonleistung

Da hilft auch kein reklamieren mehr. Der Schiedsrichter erkannte das Tor der Ambergauer als regulär an. (Foto: Jung)

Bezirksliga 3 Hannover: Peschke-Elf deklassiert zu Hause den Tabellennachbarn mit einem glanzvollen 6:0-Erfolg

Volkersheim (Sa). Nach ruhiger erster Halbzeit spielte die Mannschaft um Spielertrainer Daniel Peschke im zweiten Durchgang des Punktspieles gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn SV Adler Hämelerwald im Parkstadion Volkersheim wie entfesselt auf. In den ersten 45 Minuten waren die Chancen noch verteilt. Die Hausherren hatten Möglichkeiten durch Timo Sandvoss (12.) und Christian Harms (13). doch jeweils hielt der Gäste-Keeper glänzend.
Auch auf der Gegenseite gab es zwei Chancen. Hier klärte Thomas Heinicke auf der Torlinie und Torsteher Marcel Mull verhinderte mit einer Glanztat den Führungstreffer der Adlerspieler. In der 31. Minute tauchte Goalgetter Andre Ritter zum ersten Mal vor Mull auf, doch er konnte klären. Der Gegenzug brachte die Führung der Ambergauer. Philipp Scholz bediente mit einem Steilpass Daniel Peschke und es hieß 1:0 für die Volkersheimer. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
In der 67. Minute erzielte Oliver Platter nach Kombination mit Daniel Peschke und Kevin Köhler die 2:0 – Führung. Erneut war es Platter, der einen Querpass von Köhler zur 3:0-Führung der Rot-Blauen vollstreckte. Nun gaben die Gäste auf. Das 4:0 folgte (73.) durch Björn Meller nach Flanke von Timo Sandvoss. Aaron Zimmermann stellte nach einem Querschläger eines Abwehrspielers der Gäste das 5:0 (78.) her. Den Schlusspunkt setzte (80.) noch einmal Sandvoss, der seine gute Leistung mit seinem Treffer zum 6:0 nach Vorarbeit von Platter und Köhler auf der rechten Seite krönte.
Bemerkenswert die gute Leistung der FC-Abwehrspieler. Der leistungsstärkste Adler-Spieler Ritter wurde auf Order von Peschke nicht in Manndeckung genommen, sondern die Raumdeckung bevorzugt. Eine sicher gute Entscheidung des Spielertrainers.
Das nächste Pflichtspiel steht bereits am kommenden Freitag, 21. Oktober um 19.30 Uhr auf dem Plan. Auf Wunsch des Koldinger SV wird das Spiel vorgezogen. Die SV-Elf wird am Wochenende die Begegnung zwischen Hannover 96 und Bayern München von der Tribüne aus verfolgen. Sicher werden auch einige Sportler aus dem Ambergau in Hannover zu Gast sein und sich über die Vorverlegung des Punktspiels freuen.

FC Anbergau: Marcel Mull, Timo Sandvoss , Christian Linne, Dennis Löke, Oliver Platter Christian Harms, Daniel Peschke, Thomas Heinicke, Björn Meller, Aaron Zimmermann, Karl Rodenberg-Lauenstein, Nico Kriebel, Philipp Scholz, Kevin Köhler