Herd löste Brand im Altenheim aus

Schreck am Donnerstagnachmittag im Volkersheimer Altenheim. Eine Mitarbeiterin hatte einen Brand in der Gemeinschaftsküche im ersten Stock entdeckt und Alarm geschlagen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten die Pfleger bereits mit der Evakuierung der 32 Bewohner begonnen. Nach 20 Minuten waren alle Personen aus dem Haus geholt worden. Die Flammen konnten zwar schnell gelöscht werden, doch der Rauch breitete sich aus. Elf Personen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro. Da das Haus in näherer Zukunft nicht nutzbar ist, wurden die Bewohner in andere Altenheime gebracht. Das Feuer war durch einen technischen Defekt am Herd ausgelöst worden.