Kreispokalsieg für FC-Damen

Fußball: Volkersheimerinnen besiegen in Sorsum die SG Achtum/Einum 4:2

Auch im letzten Spiel der Saison 2013 / 2014 liefen die von Trainer Holger Vibrans trainierten Damen des FC Ambergau/Volkersheim zu großer Form auf. Auf dem neutralen Sportplatz in Sorsum zeigten sie im Finale um den Kreispokal gegen die SG Achtum/Einum noch einmal ihr ganzes Können und siegten mit 4:2-Toren.
Schon zur Pause stand es 2:0 für die Volkersheimerinnen. Gleich zu Beginn der Partie hatte Sophie Lohmann per Kopfball nach Eckstoß von Lena Weigoni die Ambergauerinnen mit in Führung gebracht (7.)

. Riesenglück hatten die „Vibrans“ allerdings in der 24. Minute, als eine Achtumerinnen das leere Tor verfehlten. Ein langer Abschlag von Torfrau Simone Urbanitz gelangte über zwei Stationen zu Ann–Kristin Bosse die zum 2:0 einetzte (25.).
Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzten die Spielerinnen der SG alles auf eine Karte. Mit diese Spielweise hatten sie Erfolg und kamen nach einen Freistoß auf 2:1 heran (63.). Doch nur fünf Minuten später erzielte Bosse nach einem Alleingang von der Mittellinie aus das 3:1. Lohmann verfehlte mit einem Lattentreffer nur knapp das Ziel. Erneut war es Bosse, die einen weiteren Alleingang in der 80. Minute zum entscheidenden 4:1 abschloss. Zwei Minuten später musste sich Keeperin Urbanitz ganz lang machen, um einen Treffer der SG zu verhindern. Doch mit dem Schlusspfiff kamen die Achtumerinnen erneut durch ein Freistoßtor zum 4:2.
Aus dieser tollen Truppe jemanden herauszuheben, wäre falsch. Alle haben bis zum Umfallen gekämpft. Auch die verantwortlichen Leute in den Reihen der Spielgemeinschaft sagten nach Spielschluss: „Die bessere Mannschaft hat dieses Match gewonnen, unsere Glückwünsche gehen in den Ambergau.“ Ein Sorsumer Zuschauer nach dem Abpfiff: „Solch eine Stimmung haben wir seit langer Zeit nicht mehr erlebt “. Die Crew aus dem Ambergau war mit Unterstützung der Herrenspieler im Bus angereist und gab den Spielerinnen die richtige laute Unterstützung.