0:4-Klatsche für FC Ambergau beim SV Neuhof

In der Bezirksliga bleibt der FC Ambergau/Volkersheim nach dem 0:4 bei Tabellenführer SV Blau-Weiß Neuhof auf einem Abstiegsplatz. Durch den Sieg des TSV Giesen fiel die Mannschaft von Daniel Peschke sogar auf den vorletzten Platz zurück.
In der ersten Halbzeit stand die Abwehr der Ambergauer bis auf eine Unachtsamkeit sehr gut. Diese wurde durch Neuhof gleich eiskalt ausgenutzt. Nach einer Flanke von der linken Seite, wurde der Neuhofer Sebastian Merten freigespielt und erzielte das 1:0 (37.). Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Ambergauer die Chance zum Ausgleich. Nach einer scharfen Hereingabe von Kevin Köhler konnte der Abwehrspieler der Neuhofer den Ball mit Glück noch über das Tor lenken. Carl-Christian Rodenberg-Lauenstein stand einschussbereit hinter ihm. Der Pausenpfiff kam ungelegen, denn die Ambergauer drängten auf den Ausgleich.
Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit erzielte Ayhan Piril mit einem Distanzschuss das 2:0 für den SV BW Neuhof (47.). Der Zeitpunkt dieses Treffers hätte nicht schlechter sein können. Die Ambergauer versuchten nun wieder ins Spiel zu kommen, mussten aber immer wieder Angriffe durch die Neuhofer Offensive unterbinden, die durch die offensivere Spielweise der Ambergauer Freiräume bekam. In der 38. Minute fiel nach einem Stellungsfehler in der Defensive das 3:0, Torschütze war Stephan Pätzold. In der 75. Minute fiel dann der letzte Treffer der Partie zum 4:0-Endstand durch Bastian Sackmann.
Am kommenden Wochenende reisen die Ambergauer zum ersten Spiel der Rückrunde. Sie spielen am 25. November um 14 Uhr beim SV Eintracht Hiddestorf. Die Hiddestorfer liegen aktuell auf dem elften Rang und siegten im Hinspiel im Volkersheimer Parktstadion durch Tore in der zweiten und 90. Minute mit 2:0.

FC Ambergau/Volkersheim: Philipp Meyer, Christian Linne, Dennis Löke, Christoph Meyer, Carl-Christian Rodenberg-Lauenstein, Philipp Scholz, Kevin O´Donnell, Daniel Peschke, Christian Liesler (73. Florian Plesse), Björn Meller und Kevin Köhler.