Ambergauer geben Spiel aus der Hand

Bezirlksliga 3: 2:2-Unentschieden gegen FC Stadtoldendorf

In der Bezirksliga 3 Hannover verpasste der FCAmbergau-Volkesheim einen Sieg gegen den FCStadtoldendorf. Alles deutete auf einen Erfolg der Ambergauer hin, denn zehn Minuten vor Spielende stand die Partie noch 2:0 aus Sicht der Hausherren. Dann folgte ein unnötiges Foulspiel. Den Strafstoß versenkten die Gäste zum 2:1-Anschlusstor und kippten damit das Spiel. Aber noch schlimmer war das Foulspiel an der Mittellinie eines Volkersheimer Abwehrspielers, das eine rote Karte und einen Freistoß zur Folge hatte. Aus diesem Freistoß resultierte das 2:2-Unentschieden. Aus Sicht eines neutralen Beobachters dieser Begegnung war das Remis gerecht, einen Sieger hatte das Spiel nicht verdient. Auf beiden Seiten gab es Torchancen in Hülle und Fülle.
Bereits in der 2. Minute vergab Philipp Scholz nach Doppelpass mit Daniel Peschke. In der 17. Minute die 1:0-Führung der Hausherren durch Scholz nach Zuspiel von Björn Meller von der Grundlinie. Noch vor dem Pausentee hatten Scholz und Peschke Möglichkeiten, beide Chancen blieben ungenutzt. Endlich in der 71. Minute die scheinbare Erlösung der Volkersheimer. Daniel Sydow umkurvte nach einen Pass von Peschke seinen Gegenspieler und versenkte die Lederkugel zum 2:0. Kein Glück hatte Peschke (82.) ­ ­– sein Schuss landete am Metall.
Hektisch wurde es danach. Zunächst musste ein Spieler der Gäste nach einem Foulspiel an Daniel Peschke vom Platz. In der 85. Minute das Anschlusstor zum 2:1 per Strafstoß. Und dann folgte das Foulspiel eines Akteurs der Gastgeber, das anschließend zum 2:2 führte. Aber immerhin: Endlich einmal einen Punktgewinn der Ambergauer.

FCAmbergau-Volkersheim: Philipp Meyer, Benni Linne, Jannek Salewski, Philipp Rössy, Christian Linne, Björn Meller, Christian Harms, Calle Rodenbeg-Lauenstein, Kevin O’Donnell, Philipp Scholz, Christoph Meyer, Daniel Peschke, Daniel Sydow undKevin Köhler