Benjamin Sliski erzielt den entscheidenden Treffer

Bezirksliga Hannover: FC Ambergau/Volkersheim bringt drei Punkte aus Aerzen mit

Eine bis zum Umfallen kämpfende Mannschaft aus dem Ambergau brachte den knappen 1:0-Vorsprung über die Zeit und damit drei Zähler nach Volkersheim. Großen Anteil an diesem Erfolg hatte Keeper Patrick Werner, der am Sonntag nicht zu bezwingen war.

Trainer Jens Schmücking spendete seinem Team ein großes Lob. Mit Mann und Maus wurde der Vorsprung über die Zeit gebracht. Dabei hatten die Gäste auch noch einen zweifelhaften Platzverweis von Christoph Meyer in der 51. Minute zu verkraften.
Benjamin Sliski glückte nach einem Eckball von Christian Harms (64. Minute) die Entscheidung. Danach gerieten die Ambergauer unter Dauerdruck. Einige Male standen die Aerzener vor dem Ausgleichstor, doch Torsteher Werner war nicht zu bezwingen. Aber auch Glück hatten die Gäste, als der Ball in der Nachspielzeit von der Lattenunterkante vor der Torlinie aufsprang.
Am kommenden Sonntag, 19. Oktober, um 15 Uhr stellt sich der ersten Mannschaft aus Volkersheim der WTW Wallensen zum nächsten Punktspielmatch vor. Der WTW hat sich nach dem Aufstieg in die Bezirksliga durch einige Spieler vom SV Alfeld verstärkt.
Die zweite Mannschaft des FC Ambergau/Volkersheim war weniger erfolgreich. Gegen den SV Freden setzte es eine 1:5-Heimniederlage. Dabei kamen die Gäste aus Freden erst in den letzten 15 Minuten auf die Siegerstraße. Bis dahin war die Begegnung ausgeglichen. Nach einer 0:2-Führung des SV Freden kam der FC durch Daniel Sydow mit seinem Treffer auf 1:2 heran. Doch dann legten die Fredener noch drei Treffer zum endgültigen Endstand nach.
Am nächsten Sonntag um 13 Uhr wird der TSV Gronau im Parkstadion Volkersheim vorstellig.