FC Ambergau/Volkersheim festigt 4. Tabellenplatz

Harms verwandelt hier einen Strafstoß zur 1:0-Führung des FC Ambergau/Volkersheim. Foto: Jung

3:1-Erfolg über SC Harsum / Harms trifft doppelt

Volkersheim (YR) Der FC Ambergau/Volkersheim hat gegen den SC Harsum mit 3:1 (2:0) gewonnen. Im heimischen Parkstadion konnten damit der siebte Sieg im zehnten Spiel eingefahren und der 4. Tabellenplatz erfolgreich gefestigt werden. Der Vorsprung auf den fünftplatzierten MTV Almstedt beträgt derzeit fünf Punkte.
Die Ambergauer spielten von Anfang an konzentriert und forsch nach vorne, doch der erste Treffer wollte den Uteg-Schützlingen nicht auf Anhieb gelingen. Besonders Kevin Köhler scheiterte zweimal aus aussichtsreicher Position. Zudem hatten die Volkersheimer in der Anfangsphase Pech, dass ihnen ein Strafstoß nicht zugesprochen wurde. Als der Ball nach einer scharfen Hereingabe von einem Harsumer Abwehrspieler mit der Hand gestoppt wurde, blieb der Pfiff des sonst gut leitenden Unparteiischen Nijam Hesso aus.
In der nächsten kniffligen Situation entschied Hesso jedoch zu Recht auf Strafstoß zugunsten der Hausherren, als Köhler im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde. Wie gewohnt schnappte sich Christian Harms das Leder und versenkte es souverän zum 1:0 (35. Minute). Die Volkersheimer drängten auf den Führungsausbau, der ihnen promt gelang. Im Fünfmeterraum bediente Thomas Heinicke Christoph Meyer, der nur noch einzuschieben brauchte (2:0, 37.). Mit dieser Führung gingen die Ambergauer in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Der FC bestimmte das Spielgeschehen und ließ Ball und Gegner laufen. Völlig überraschend kam dann ein kurzzeitiger Bruch im Volkersheimer Spiel, als die FC-Akteure plötzlich unkonzentriert und hektisch zu Werke gingen. Unnötige Folge war der 2:1-Anschlusstreffer für den SC Harsum durch Oliver Platter durch einen schönen Schlenzer (62.), dem jedoch ein vermeidbarer Ballverlust im Volkersheimer Aufbauspiel vorausgegangen war.
Wichtig war dann die Antwort des FC Ambergau/Volkersheim: Kurze Zeit später bewies Christian Harms sein Können bei ruhenden Bällen und zirkelte einen Freistoß direkt über die Mauer an den Innenpfosten zum 3:1 ins Tor (67.). Die Volkersheimer fanden nun wieder zurück ins Spiel und brachten den Sieg sicher unter Dach und Fach.
Am kommenden Sonntag sind die Uteg-Schützlinge zum Südkreisderby beim TuSpo Lamspringe zu Gast; Anstoß ist um 15 Uhr.
Die zweite Mannschaft des FC Ambergau/Volkersheim geriet beim 2:11 daheim gegen die Spvgg. Burgstemmen/Mahlerten böse unter die Räder des Gegners. Am kommenden Sonntag kann sich die Mannschaft nun beim TSV Warzen für diese Leistung rehabilitieren; Anstoß ist um 15 Uhr.