FC A/V nach 0:0 heute im Spitzenspiel

Mit einem 0:0 musste sich Bezirksligist FC Ambergau/Volkersheim beim abstiegsbedrohten SV Alfeld begnügen.

 „Uns fehlt momentan etwas die Lockerheit. Wir legen uns selbst den Druck auf, nicht verlieren zu dürfen und verkrampfen dann“, so FC-Trainer Silvio Uteg. Immerhin sind die Ambergauer nun auch im 22. Spiel ungeschlagen. Hinten stehe man zwar weiterhin gut, doch vorne tue man sich schwer, Tore zu erzielen, erklärte Uteg. „Wir gehen inzwischen auch auf dem Zahnfleisch, da das Personal aus verschiedenen Gründen knapp ist und die vielen Spiele in den vergangenen Wochen auch kräftemäßig an den Spielern zehren. Das Unentschieden in Alfeld sei in Ordnung. Am heutigen Dienstag steht in Volkersheim das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Koldingen auf dem Spielplan. „Wir hoffen auf viele Zuschauer und wollen es Koldingen so schwer wie möglich machen. Was am Ende dabei herauskommt, werden wir sehen. Es wird auch von der Tagesform abhängen“, blickt Silvio Uteg voraus. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.