Kämpferische Volkersheimer sichern sich spät einen Punkt

Lukas Weber (vorne) erkämpfte mit seinem FC ein 3:3 gegen Lehrte.

Bezirksliga Hannover: Beim 3:3 gegen den FC Lehrte trifft der FC Ambergau/Volkersheim in der 88. und 92. Minute

Der FC Ambergau/Volkersheim konnte sich im Heimspiel gegen den FC Lehrte ein 3:3 erkämpfen Dabei lag die Mannschaft in der 88. Minute noch mit 1:3 zurück. FC-Betreuer Rolf Meyer: „Unsere Mannschaft hat Charakter gezeigt, unverdrossen gekämpft und zum Schluss stellte sich zumindest ein Teilerfolg ein“.
In der 12. Minute erzielte Lukas Weber nach Zuspiel von Benedikt Linne das 1:0 der Ambergauer. In der 25. Minute glich der Gast aus Lehrte aus. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der Lehrter Michael Fitzner seine Farben mit 2:1 in Führung bringen. Mit dem 1:3 durch Shirwan Shamo in der 76. Minute schien die Partie gelaufen zu sein. Doch Benedikt Linne brachte die Volkersheimer (88.) mit einem Volleyschuss aus 20 Metern auf 2:3 heran. In der Schlussphase bekamen die Hausherren noch einmal einen Eckball zugesprochen. Christoph Meyer spielte den Ball zu Daniel Peschke, der keine Mühe hatte zum umjubelten 3:3 auszugleichen.
Am morgigen Mittwoch um 15 Uhr kommt es im Weserbergland zu einem Sechs-PunkteSpiel. Dann treffen der 14. FC Stadtoldendorf und der 15. FC Ambergau/Volkersheim aufeinander.
FC Ambergau/Volkersheim: Dirk Wennigsen - Philipp Rössy, Benedikt Linne, Lukas Weber, Aaron Zimmermann (65./Dennis Löke) Christian Linne, Björn Meller (79./Christian Liesler), Karl Rodenberg-Lauenstein, Philipp Scholz, Daniel Peschke und Christoph Meyer.
Mit einem verdienten 2:0-Sieg kehrten die FC-Damen aus Hildesheim zurück. Grundstein zu diesem Erfolg war die starke Abwehrleistung mit Torfrau Simone Urbanietz, Maira Höppner, Christin Höpfner und Ann-Kristin Bosse. Bosse musste diesmal in der Abwehrkette aushelfen. Sie schaltete sich stets erfolgreich in die Angriffsbemühungen ein und hatte hierbei auch Erfolg. So in der 18. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Den Ball konnte die Torfrau der Blau-Weißen nicht festhalten, den Abpraller brachte Lisa Sternal zum 1:0 im Netz unter. Allerdings scheiterte Bosse nach einem guten Zuspiel von Sarah Reski an der Torfrau der Gastgeber. Gewaltig strecken musste sich auch FC-Keeperin Urbanietz in der 28. Minute.
Sophie Lohmann startete in der 75. Minute von der Mittellinie einen Alleingang und versenkte die Lederkugel zum 2:0- Endstand im Gehäuse der DJK.
Erfolgreich war auch die zweite Herren gegen die SG Wehrstedt/Bad Salzdetfurth. Während die erste Halbzeit noch ausgeglichen, boten die Volkersheimer in der zweiten Hälfte eine starke Leistung und brachten den Gästen von der Lamme eine empfindliche Niederlage bei. Die mussten allerdings auf ihren Spielertrainer Maik Pertile verzichten.

Torfolge: 1:0 Thies Koch (Strafstoß, 16.), 1:1 Josuah Witte (Strafstoß, 41.), 2:1 Sönke Neuber (46.), 3:1 Marco Sydow (47.), 4:1 Daniel Sydow (59.) und 5:1 Stephan Arendt (82.).