Remis gegen den Meister

Christoph Meyer (Nummer 18) verteidigt im eigenen Strafraum.

Bezirksliga 3 Hannover: FC Ambergau/Volkersheim spielt 3:3 gegen SV Blau-Weiß Neuhof

Der FC Ambergau/Volkersheim erreichte am Sonnabend ein 3:3-Remis gegen den Meister und Aufsteiger, Blau-Weiß Neuhof. Vor Beginn der Partie bildeten die mitgereisten Zuschauer aus Neuhof und die Spieler des FC Ambergau/Volkersheim ein Spalier und gratulierten dem Meister und Aufsteiger in die Landesliga Blau-Weiß Neuhof.
Glückwünsche kamen vor dem Anpfiff des guten Schiedsrichtergespanns aus Hannover auch seitens des Niedersächsischen Fußballverbandes Hannover durch den Staffelleiter Charly Gruber.
Beide Teams traten nicht in Bestbesetzung an, jeweils drei Spieler standen nicht zur Verfügung. Die Ambergauer mussten auf den verletzten Keeper Dirk Wennigsen (Handbruch), Daniel Peschke (Vater geworden) und Dennis Löke (Muskelfaserriss) verzichten.
Trotzdem entwickelte sich ein gutes Match. Der stark aufspielende Lukas Weber brachte die Hausherren schon nach acht Minuten mit 1:0 in Führung. Nach weiteren zehn Minuten konnte BW Neuhof zum 1:1 ausgleichen. Erneut war dann Lukas Weber (26. Minute) zur Stelle und brachte die Volkersheimer mit 2:1 in Front. Nach einem guten Zuspiel von Benedikt Linne vollstreckte Christian Harms zum 3:1.
Eine Möglichkeit zur Resultatsverbesserung vergab Benedikt Linne, als er den Ball aus kurzer Entfernung über das Tor jagte. Im Verlauf der zweiten Halbzeit setzten die Gäste alles auf eine Karte und gewannen langsam Überwasser. Die Folge war das zweite Tor zum 3:2 durch Benjamin Müller (54.Minute). Nach einer Unachtsamkeit in den Abwehrreihen der Ambergauer kamen die Blau-Weißen noch zum 3:3-Ausgleich durch Stephan Pätzold. Das Ergebnis entsprach dem Spielverlauf.

FC Ambergau/Volkersheim: Philipp Meyer, Benedikt Linne, Björn Meller, Karl Rodenberg-Lauenstein, Christoph Meyer, Kevin O’Donnell, Lukas Weber, Philipp Scholz, Kevin Köhler, Christian Harms , Christian Linne, Philipp Rössy, Thomas Heinicke und Aaron Zimmermann.

Noch drei Spiele werden in Volkersheim ausgetragen. Die Damenelf bestreitet am kommenden Sonnabend, 8. Juni, um 17 Uhr das fällige Punktspiel gegen die SG Emmerke/Neuhof. Am Sonntag, 9. Juni, um 15 Uhr empfangen die Brüssler-Schützlinge des FC A/V II den SV Bockenem 07 zum Lokalderby. Der Saisonabschluss folgt am Sonntag, 16. Juni, um 15 Uhr, wenn der Meister und Aufsteiger vom SSV Elze im Volkersheimer Parkstadion aufläuft. Das Reserveteam hat eine glänzende Saison gespielt und rangiert auf Platz fünf der 1. Kreisklasse Staffel B.

Jens Schmücking neuer Trainer in Volkersheim

​Ab der kommenden Saison wird Jens Schmücking neuer Coach beim FC Ambergau/Volkersheim. Der 49-Jährige stammt aus Garbsen und wohnt derzeit in Itzum. Seit fünf Jahren ist er im Besitz der A-Lizenz und war zuletzt beim Kreisligisten Eintracht Ottbergen aktiv. Dort konnte er als „Feuerwehrmann“ den Abstieg aber nicht verhindern. Zuvor trainierte er die Regionalliga-A-Junioren des TSV Havelse und acht Jahre seinen Heimatverein Wacker Osterwald. Als Spieler war er in Osterwald, beim TSV Stelingen, TuS Garbsen und dem SV Linden 07 aktiv.
Der Kontakt kam über die NFV-Trainerbörse zustande. Dort hatte sich Schmücking angeboten. Er ersetzt Interimscoach Silvio Uteg, der die Volkersheimer gerade so vor dem Abstieg aus der Bezirksliga retten konnte. „Nächste Saison soll es nicht so eine Zitterpartie werden“, erklärte FC-Vorsitzender Ronald Iffland.​