Unerwarteter Punktgewinn

Den Punkt beim 0:0 gegen die SSG Halvestorf/Herkendorf hatte kaum einer im Rund des Volkersheimer Parkstadions erwartet, zumal die Gäste mit Ablauf der vergangenen Spielserie den 2. Tabellenplatz belegten. Trainer Jens Schmücking nach Abpfiff der Begegnung: „Letzten Endes haben wir sogar zwei Punkte verschenkt, denn wir hatten einige glasklare Chancen. Doch der Gästekeeper hatte einen guten Tag erwischt und verhinderte mehrfach Möglichkeiten meiner Mannschaft.“
Zwei Platzverweise mussten die Gäste verkraften. In der 65. Minute hatte der Schiedsrichter nach Abstimmung mit seinem Kollegen an der Seitenlinie den Keeper mit „Rot“ vorzeitig zum Duschen geschickt, nachdem er bei einem Zweikampf gegen einen FC-Spieler nachtrat. Fünf Minuten vor Spielende schickte der Spielleiter von Eintracht Hannover wegen Spielverzögerung auch noch einen Feldspieler mit „Gelb-Rot“ vom Rasen. Ansonsten wurde die Partie von beiden Seiten fair geführt. Ein in letzter Sekunde erzieltes Tor der Ambergauer durch Benjamin Sliski wurde aufgrund einer Abseitsstellung vom Schiedsrichter zu Recht nicht anerkannt.

FC Ambergau/Volkersheim: 

Patrick Werner, Christoph Meyer, Kevin Köhler, Christian Harms, Benjamin Sliski, Christian Liesler, Karl Rodenberg-Lauenstein (78./Björn Barufe), Sebastian Uschner, Philipp Scholz, Marvin Oppermann und Dennis Sydow (46./Tobias Eggert).