777-Jahrfeier endet mit musikalischer Zeitreise

Das Südharzer-Bläserensemble spielte passend zum Motto der Windhäuser Veranstaltungsreihe Musikstück aus sieben Jahrhunderten. (Foto: Sablotny)

Südharzer-Bläserensemble spielt Stücke aus sieben Jahrhunderten / Ortschronist Horst Sablotny berichtet

Windhausen (bo). Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der kleinen Gemeinde Windhausen. Zahlreiche Veranstaltungen wurden in den vergangenen Monaten unter dem Motto des 777-jährigen Bestehens der kleinen Ortschaft gefeiert. Am vergangenen Sonnabend folgte nun die Abschlussveranstaltung. Ein musikalischer Gottesdienst, der mit Musik aus verschiedenen Jahhunderten aufwartete.
Das Südharzer-Bläserensemble, unter der Leitung von Walter Ziegler, sorgte mit kurzen Musikstücken von bekannten aber auch unbekannten Komponisten für Unterhaltung. Mit Trompete, Flöte, Tenorhorn und Tuba spielte das Bläserensemble unter anderem Kompositionen von Haydn oder Schubert, mittelalterliche Lieder und Schlager.
Ortschronist Horst Sablotny lockerte die Veranstaltung mit Anekdoten und Daten aus der Chronik des Dorfes gekonnt auf.
Eine weitere Bereicherung der Veranstaltung war die Andacht von Pastor Thomas Waubke, in der er Passagen aus „Don Camillo und Peppone“ verlas. Ergänzt wurde die Andacht durch einen Bild- und Tonbeitrag der beiden Protagonisten. Mit diesem kleinen Ausflug in die italienische Provinz wollte Pastor Waubke den neuen Ratsmitgliedern mit Sicherheit auch mit auf den Weg geben, dass ein stetiges Einvernehmen im Ort, mehr wert ist, als Zank und Streit. Im Anschluss sprach er den designierten Ratsmitgliedern den Segen aus.
Die neuen Ratsmitglieder revanchierten sich ihrerseits und gaben auf der Empore einen kleinen Empfang und dankten für die guten Wünsche.