Aktiver Ortsverein in Windhausen

Petra de Vries (links) überreichte der Referentin Uta Timpe-Bautz ein blumiges Dankeschön. (Foto: Bordfeld)

DRK Windhausen kommt zur Jahreshauptversammlung zusammen / 60-jähriges Jubiläum im vergangenen Jahr

Ein großes Lob sprach Ortsbürgermeister Burkhard Fricke dem DRK Ortsverein Windhausen aus und ließ durchblicken, dass bereits am 15. Juni ein Bus zu einer Dankeschönfahrt starten wird. 2013 war ein anstrengendes Jubiläumsjahr mit vielen Aktivitäten gewesen.

Im Mittelpunkt hätten das 60-jährige Bestehen des Ortsvereins sowie die Premiere des Dorffestes gestanden, wozu man sich zu diversen Sitzungen getroffen hatte. Zu den Blutspenden waren im vergangenen Jahr 144 Bürger, unter ihnen zwei Erstspender, gekommen. Aber auch die Bewirtung beim Neujahrsempfang, das Kinderfest anlässlich des Jubiläums „150 Jahre DRK“, die Ferienpassaktion, der Adventsmarkt und die Senioren-Adventfeier waren nicht in Vergessenheit geraten. Ein Besonderes Highlight war die Tatsache, dass für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ 100 Mützen und bei der Strickaktion für Smottieflaschen 314 Mützchen gestrickt wurden. Auf die noch anstehenden Aktionen in 2014 zu sprechen kommend erwähnte Petra de Vries, dass bereits am 28. Mai zur zweiten Blutspende gebeten wird. Die Blutspende am 25. Juli wird zusammen mit dem DRK Gittelde auf dem Edeka-Gelände in Teichhütte durchgeführt, wozu auch das Spendenmobil des DRK anrollen wird. Die vierte Blutspende findet am 12. November statt. Die Ferienpassaktion wird am 26. August ausgerichtet. Die Halbtagesfahrt nach Halberstadt wird am 24. September durchgeführt. Im Oktober und November wird die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ traditonsgemäß gestartet und am 7. Dezember wird zur Senioren-Weihnachtsfeier geladen. Der Adventsmarkt rund um die St. Johannis-Kirche wird bereits am 29. November seine Pforten öffnen.
Christina Pfister berichtete, dass sowohl der Frühjahrsbrunch, als auch die Weihnachtsfeier auf große Resonanz gestoßen waren. Ganz besonders gut kämen die Erzählnachmittage und die Bingo-Spiele an. Unter den rund 25 Teilnehmern befinden sich mittlerweile auch zwei Männer. 2013 hatten sich die 20 Mitglieder zu 27 Übungsstunden und vier Auftritten getroffen. Die Koventionsbeauftragten Uta Timpe-Bautz informierte die Mitglieder am Ende noch über die Geschichte und den Werdegang des Deutschen sowie des Internationalen Roten Kreuzes.