Aktivitäten geplant

Dr. med. Joachim Passian (links) und Ortsbürgermeister Burghard Fricke gratulierten Manuela Magin zu ihrer Wiederwahl. (Foto: Bordfeld)

DRK Windhausen bekam zur Jahreshauptversammlung hohen Besuch

Zur Jahres­hauptversammlung des DRK-Ortsvereins Windhausen begrüßte die 1. Vorsitzende, Petra de Vries, neben zahlreichen Mitgliedern und Ortsbürgermeister Burkhard Fricke auch den 1. Vorsitzenden des DRK-Kreisverbandes Osterode, Dr. med. Joachim Passian. Der versicherte, dass er sich auf den Weg zu diesem Ortsverein gemacht habe, weil der im Mai sein 60-jähriges Bestehen feiert und in der Gemeinde mit einem Kindergarten vertreten ist.
In seinem Grußwort erinnerte er daran, dass er 1975, als er zum DRK kam, stets Rettungswagen und Blaulicht mit dieser Institution in Verbindung gebracht hätte. Jetzt wisse er die Sozialarbeit der Ortsvereine zu würdigen. Und er erinnerte daran, dass auch der DRK-Kreisverband 2013 jubelt, der feiert sein 150-jähriges Bestehen.
Fricke versicherte, dass es ihn freue, neben den Teilnehmerinnen auch fünf Teilnehmer anzutreffen. Er dankte dem DRK-Ortsverein für dessen steten Einsatz um das Wohl der Windhausener, gleich, welcher Generation sie angehörten.
Petra de Vries versicherte, dass sie ihre Arbeit sehr gerne durchführe, sie könne sich letzt­endlich auf ein starkes Team verlassen. Denn man habe im zurückliegenden Jahr viel auf die Beine gestellt. Da seien beispielsweise drei Blutspenden, zu denen immerhin 195 Spender erschienen sind, darunter auch sechs „Frischlinge“ durchgeführt worden. Aber auch bei der Ferienpassaktion sei das DRK Windhausen sehr aktiv gewesen. Letztendlich habe man mit den Kindern nicht alltägliche Aquatinbilder und Sandkarten hergestellt. Mit den Senioren sei eine Fahrt nach Hameln gestartet worden. Aber auch die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ habe sich am Ende als sehr erfolgreich gemausert.
Die Vorsitzende ließ aber nicht bloß 2012 Revue passieren, sie schaute auch auf das nicht mehr ganz so neue Jahr, in dem es unter anderem drei Blutspendetermine geben wird (17. April, 7. August und 27. November). Am 24. April richtet der Ortsverband die Regionaltagung aus. Am 5. Mai wird anlässlich des 60-jährigen Bestehens zur Geburtstagsfeier geladen. Am 14. Juni wird anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Kreis-Verbandes in den Kindergärten der Gemeinde Bad Grund ein großes Fest der Kleinen ausgerichtet. Und im Rahmen des Dorffestes, welches am 22. und 23. Juni gefeiert werden soll, werde man selbst gebackenen Kuchen an einer sonnabendlichen Kaffeetafel verkaufen. Am 23. Juli werde im Rahmen der Ferienpassaktion, Sybille König vom „Theater der Nacht“ aus Northeim, in Windhausen einen Workshop Puppenbau anbieten, in Zusammenarbeit DRK-OV-Windhausen und Jugendpflegerin Melanie Henschel. Am 14. August soll es per Bus in die Heide gehen. Im Oktober und November werde man sich auch wieder stark für „Weihnachten im Schuhkarton“ machen. Und am 8. Dezember wird die Senioren-Weihnachtsfeier ausgerichtet.
Christina Pfister erinnerte daran, dass es neben dem Senioren-Brunch und der Seniorenweihnacht auch Erzählnachmittage und eine Tanzgruppe gibt. Es stünde bereits jetzt schon fest, dass im Herbst zur Märchenstunde geladen wird. Die von Christel Fahrtmann geleitete Tanzgruppe sei auch sehr aktiv und habe mit ihren Darbietungen schon viel Applaus erfahren.
Angelika Fischer versicherte, dass die Seniorengymnastik den vorher genannten Aktionen in nichts nachstünde. 20 Mitglieder hätten sich beispielsweise zu 22 Übungsstunden getroffen und viel auf die Beine gestellt. Bei den anstehenden Wahlen gab es im Vorstand keine und bei den Kassenprüfern eine Änderung: Manuela Magin (Schatzmeisterin), Marianne Biegling (Kassenprüferin).