Die Eheleute Beck sind Säulen der Dorfgemeinschaft

Günther und Lonny Beck sind schon 50 Jahre miteinander verheiratet. (Foto: Kippenberg)

Am Sonntag, 15. Mai, feiern sich ihre goldene Hochzeit

Windhausen (kip). Am Sonntag, 15. Mai, feiern Günther und Lonny Beck das Fest der goldenen Hochzeit. Ab 10 Uhr geben sie in ihrem Haus in Windhausen, Am Eschenberg 3, für Verwandte, Freunde und Bekannte einen herzlichen Empfang.
Günther Beck wurde am 13. März 1938 in Wallhausen, Kreis Sangerhausen, geboren. Dort ging er zur Schule. Nach seiner Konfirmation im Jahre 1952 begann am 1. April 1952 seine erfolgreiche Lehre im Maurerhandwerk. 1959 flüchtete er über West-Berlin zunächst nach Düsseldorf. Über Hannover kommend, fand er in Windhausen ein neues Zuhause. In seinem erlernten Beruf als Maurer arbeitete er bei den Baufirmen Künstler, Bad Grund, und Heese, Badenhausen. Aus gesundheitlichen Gründen musste er seine Tätigkeit als Maurer aufgeben. Eine neue Arbeit fand er zunächst bei der Firma Krome in Osterode. Bis zum Erreichen des Rentenalters war er dann bei der Fuba in Gittelde beschäftigt.
Lonny Beck geborene Hanke erblickte am 26. Juli 1932 in Althemrichau, Kreis Frankenstein in Schlesien, das Licht der Welt. Sie besuchte in Althemrichau die Schule. Krieg und Vertreibung nahmen großen Einfluss auf ihr vom Elternhaus umsorgtes Leben. 1946 kam sie mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern als Vertriebene nach Windhausen. Hier fand sie alsbald bei verschiedenen Firmen eine Anstellung; unter anderem auch bei der Firma Kellermann in Osterode. Doch es zog sie aus beruflichen Gründen nach Hannover. Sie arbeitete dort im Volkswagenwerk.
1960 kreuzten sich die Wege von Günther und Lonny Beck. Sie lernten sich kennen und schätzen. Schnell wurde Verlobung gefeiert, und am 15. Mai 1961 heirateten sie. Das junge Paar zog nach Windhausen. Hier bauten sie am Eschenberg 3 in Windhausen ihr schmuckes Wohnhaus, in das sie 1962 einzogen. Aus der Ehe gingen drei Söhne hervor. Günther und Lonny Beck freuen sich über fünf Enkelkinder.
In verschiedenen Vereinen sind die Eheleute Beck Mitglieder. Günther und Lonny Beck sind im nächsten Jahr 50 Jahre Mitglied in der örtlichen Siedlergemeinschaft. Die Siedlergemeinschaft Windhausen leitet Günther Beck als Vorsitzender inzwischen 25 Jahre; zuvor war er zwei Jahre im Vorstand tätig. Seit dieser Zeit betreut er 165 Mitglieder, organisiert verschiedene Veranstaltungen. Darüber hinaus hat er für die Dorfgemeinschaft immer ein offenes Ohr. Jüngst war er über viele Monate besonders aktiv bei der Sanierung des Saales der Dorfgemeinschaftsanlage „Alte Burg“ in Windhausen tätig. Bei diesen Arbeiten brachte er sein handwerkliches Geschick und Können ein.
Seine Frau Lonny sorgt fürs Haus und ist in ihrem schmucken Garten tätig, der einst ein notwendiger Nutzgarten war. Außerdem unterstützt sie ihren Ehemann bei seiner ehrenamtlichen Arbeit.
Am 15. Mai feiern sie mit ihren Kindern, Verwandten, Freunden und Bekannten das Fest der goldenen Hochzeit.