Grabstätten werden eingeebnet

Nutzungsberechtigte müssen Gräber bis zum 3. August räumen

Für zahlreiche Einzel- und Wahlgräber auf den Friedhöfen in den Mitgliedsgemeinden Bergstadt Bad Grund (Harz), Badenhausen, Eisdorf, Ortsteil Willensen und Windhausen ist die Ruhefrist von 25 Jahren abgelaufen. Diese Grabstellen sollen ab Montag, 6. August, eingeebnet werden.
Nach Ablauf des Nutzungsrechtes sind Grabmäler und so weiter von den Berechtigten zu entfernen. Geschieht das nach Aufforderung nicht, werden die Grabmäler von der Friedhofsverwaltung – Samtgemeinde Bad Grund (Harz) – abgeräumt. Die Grabmäler gehen entschädigungslos in das Eigentum der Samtgemeinde Bad Grund (Harz) über.
Die Nutzungsberechtigten der Grabstellen werden gebeten, soweit erforderlich, bis Freitag, 3. August, die einzuebnenden Grabstellen abzuräumen. Bisher konnten durch die Friedhofsverwaltung der Samtgemeinde Bad Grund (Harz) für nachfolgend aufgeführte Grabstätte keine Nutzungsberechtige/-n ermittelt werden: Friedhof Bad Grund (Harz), Grabstätte „Familie Behre“, Reihe 47 Nummer 4.
Diese werden gebeten, sich bis zum Freitag, 3. August, mit der Friedhofsverwaltung in Verbindung zu setzen.