Harzklub Windhausen bei Sternwanderung dabei

Die Abordnung des Harzklub Zweigvereins Windhausen.

Wanderfreunde sammelten viele spannende und interessante Eindrücke

In Fahrgemeinschaften steuerten Mitglieder des Harzklubs Windhausen den Ausgangspunkt der Sternwanderung des Hauptverbandes in Elbingerode an. Die Wanderfreunde hatten die Wanderstrecke "Rund um das Betriebsgelände des Kalksteinwerks" ausgesucht. Ihre Entscheidung war richtig. In einer mehr als dreistündigen Wanderung mit Erläuterungen des Betriebsleiters des Kalkwerks Elbingerode erhielten die Wanderfreunde aus Windhausen viel Wissenswertes über das Kalkgestein und das Abbauverfahren. Jürgen Münnich: "Die Wanderung hat sich im doppelten Sinne gelohnt." Dieser Meinung schlossen sich alle Teilnehmer nicht nur der Windhäuser Wandergruppe an.
Rund 800 Teilnehmer waren zur diesjährigen Sternwanderung nach Elbingerode gekommen.
In der „Bodfeld-Halle“ in Elbingerode begrüßte der Spielmannszug der Feuerwehr die Wanderer aus nah und fern. Nach einem gemeinsamen Festgottesdienst und den vorgetragenen Liedern einiger Heimatgruppen hielt der Vorsitzende des Hauptvereins des Harzklubs, Dr. Michael Ermrich die Festansprache.