Jugendwehr Windhausen feiert 30-jähriges Bestehen

Jugendwart Philipp Pisowodzki und sein Stellvertreter Christian Lau mit den Ausgezeichneten Nick Dombert, Tobias Funke und Moritz Münnich. (Foto: bo)

Tagesordnung der JHV wird zügig abgearbeitet / Wahlen durchgeführt

Windhausen (kip). Auf großes Interesse stieß die zügig durchgeführte Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Windhausen beim stellvertretenden Kreisjugendwart Richard Gerigk, dem stellvertretenden Samtgemeindejugendwart Hans-Joachim Brünig, Ortsbrandmeister Bernd Rott sowie Bürgermeister Burkhard Fricke. Sie würdigten in Grußworten die lobenswerte Arbeit der Jugendwehr Windhausen, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen am 25. Juni feiern wird. Der Bürgermeister war in seiner Rede kurz auf die Querelen eingegangen, die sich durch die Erstnutzung durch die Feuerwehr ergeben hatten. Er meinte, dass dies inzwischen beigelegt sei und mit einer Helferfete die ehrenamtliche Arbeit der Helferinnen und Helfer in den zurückliegenden Monaten gedankt werde. Fricke erinnerte an seine gegenüber dem Feuerwehr-Nachwuchs ausgesprochenen Einladung. Am 21. Mai wird nach St. Andreasberg und Osterode gefahren.
Jugendfeuerwart Philipp Pisowodzki freute sich über den Besuch der Elternvertreter Stefan Funke und Karsten Dombert, zugleich in seiner Eigenschaft als stellvertretender Ortsbrandmeister.
In seinem umfassenden Jahresbericht hob er hervor, dass 14 Mitglieder der Jugendwehr angehören. Vier Jugendliche werden auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr am 5. März in die aktive Wehr übernommen. In Erinnerung rief er den Erfolg bei den verschiedenen Wettkämpfen. Unter anderem belegte sie bei den Kreiswettkämpfen den siebten Platz bei 33 teilnehmenden Mannschaften und sämtliche erste Plätze bei den Samtgemeindewettkämpfen.
Jugendsprecherin Janina Dombert beleuchtete aus ihrer Sicht das erfolgreiche Jahr der Jugendwehr. Sie dankte Philipp Pisowodzki und Christian Lau, die Aktivitäten wie das Zeltlager am Seeburger See ermöglichten.
Einstimmig verliefen die Wahlen zum Vorstand. Gewählt wurden Janis Römermann als Jugendsprecher, Nick Dombert als stellvertretender Jugendsprecher, Jan Hillebrecht als Schriftwart und als stellvertretender Schriftwart Jonas Hillebrecht. Die Kasse werden Tobias Funke und Moritz Münnich prüfen.
Zu 51 Diensten kam die Jugendwehr zusammen. 51-mal nahmen Nick Dombert, Tobias Funke und Moritz Münnich daran teil. Sie wurden mit Präsenten ausgezeichnet.
Am 25. Juni werden die Samtgemeinde-Wettkämpfe in Windhausen stattfinden. An diesem Tage wird mit einem Hoffest das 30-jährige Jubiläum der Jugendwehr gefeiert. Am 27. und 28. August werden in Windhausen die CTIF-Wettkämpfe nach internationalen Regeln durchgeführt.
Da noch einige Plätze frei sind, werden noch Anmeldungen zum Kreisjugendzeltlager entgegengenommen.