Jugendwehr Windhausen in der Erfolgsspur

Die gewählten und geehrten Mitglieder der Windhäuser Jugendwehr mit Samtgemeindejugendwart André Hillebrecht, Jugendwart Philipp Pisowodszki und seinem Stellvertreter Christian Lau. (Foto: Foto: Kippenberg)

Erfolgreiches Abschneiden bei Wettkämpfen / Neuzugänge sichern den Fortbestand

Im Feuerwehrhaus in Windhausen eröffnete Jugendwart Philipp Pisowodzki die Jahreshauptversammlung (JHV) der Jugendfeuerwehr Windhausen. Besonders freute er sich über den guten Besuch der Eltern der Jugendfeuerwehrmitglieder. Sein besonderer Gruß galt Samtgemeindejugendwart André Hillebrecht und Gruppenführer Ralf Benger, der die Grüße von Ortsbrandmeister Bernd Rott und seinem Stellvertreter Karsten Dombert überbrachte. Er lobte die hervorragende Arbeit der Jugendwehr und dankte dem Jugendwart und seinem Helferteam.
André Hillebrecht freute sich über die positive Entwicklung der Jugendwehr. Die Zahl der Mitglieder in den Jugendwehren in der Samtgemeinde kletterte von 66 auf 78 Mitgliedern.
Jugendwart Philipp Pisowodzki ließ ein überaus erfolgreiches Jahr Revue passieren. Durch die Übernahme mehrerer Mitglieder der Jugendwehr in die aktive Wehr waren nur noch wenige Mitglieder in der Jugendwehr. So wurde ein Zusammengehen mit der Jugendwehr Gittelde überlegt. Im Frühjahr 2012 startete die Wehr verschiedene Aktivitäten zur Nachwuchswerbung. Der Schnuppertag kam gut an und so traten neun neue Mitglieder in die Jugendwehr ein. Ein verstärkter Übungsbetrieb wurde aufgenommen. Doch bei den Kreiswettkämpfen reichte es noch nicht zu einem der vorderen Plätze. Hoch motiviert bereiteten sich die Jugendlichen auf die nächsten Wettkämpfe vor. Bei den Samtgemeindewettkämpfen in Eisdorf errang die junge Jugendwehr den ersten Platz. Sie gewannen alle Pokale. Es war eine Superleistung, die Respekt verdient, so der Jugendwart.
Die Jugendwehr befasste sich mit Unfallverhütungsvorschriften, Kartenkunde und allgemeinen Unterricht über das Feuerwehrwesen. Der gesellige Teil kam auch nicht zu kurz. Mit einer fröhlichen Weihnachtsfeier klang das Jahr 2012 aus. Mit dem Hinweis auf 284 Stunden technische Ausbildung und 315 Stunden allgemeine Jugendarbeit beendete der Jugendwart seinen mit Beifall aufgenommenen Bericht.
Jugendsprecher Nick Dombert dankte der aktiven Wehr für die gewährte Unterstützung.
Die satzungsgemäßen Wahlen ergaben die einstimmige Wiederwahl des Jugendsprechers Nick Dombert und seines Stellvertreters Moritz Münnich. Jan Hillebrecht bleibt Schriftwart und sein Bruder Jonas wird als Stellvertreter einspringen.
40 Dienste wurden in 2012 absolviert. 37 Mal nahm Nick Dombert teil, während Tobias Funke und Moritz Funke je 35 Mal zum Dienst erschienen. Für 27 Mal wurde Nico Hoffbauer wie die Vorgenannten ausgezeichnet. Ihnen wurden Präsente überreicht.
Am 13. April wollen Mitglieder der Jugendwehr mit der Jugendflamme I ausgezeichnet werden. Sie üben dafür hoch motiviert. Am 26. Mai nimmt die Jugendwehr am Kreiswettkampf in Pöhlde teil. Am 1. Juni findet das Hoffest der Feuerwehr Windhausen statt. Am Zeltlager der Samtgemeindejugendwehr am Seeburger See vom 23. - 27. Juli wird die Jugendwehr teilnehmen.
Am 17./18. August wird der große CTIF-Wettbewerb nach internationalen Regeln in Windhausen ausgerichtet. Zwei Mal hat die Windhäuser Jugendwehr diesen Wettbewerb gewonnen. Die Jugendlichen wollen diesen Platz verteidigen.