Kräftig „in die Hände gespuckt“

Joachim Beck, Stefan Funke, Rainer Flügge, Veronika Beck, Jürgen Beck, Bernd Piepenschneider zusammen mit Bürgermeister Burkhard Fricke (von links). (Foto: Bordfeld)

Windhäuser Dorf Verein stellte viel auf die Beine / Rainer Flügge zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt

Während der Jahreshauptversammlung des Windhäuser Dorf Vereins machte der 1. Vorsitzende, Jürgen Beck, deutlich, dass man im zurückliegenden Jahr viel auf die Beine gestellt und sich für 2013 nicht weniger auf die Fahnen geschrieben hat. Zwar habe sich in Sachen Gemeinnützigkeit noch nichts getan, so Beck in seinem Bericht, trotzdem habe man kräftig „in die Hände gespuckt“.
So sei Anfang des Jahres eine Geschirrspülmaschine für den Saal des Dorfgemeinschaftshauses, der Alten Burg, angeschafft worden, was bereits auf große Resonanz gestoßen wäre. Übrigens hätten der FC Windhausen, der Harzklub Windhausen und der DRK Ortsverein Windhausen sich an diesem Unterfangen finanziell beteiligt, wofür er ein großes Dankeschön aussprach. Außerdem habe sich der Verein mit Hilfe der Gemeinde und der Sparkasse auch stark für die Beschaffung neuer Tische für das Dorfgemeinschaftshaus gemacht. Außerdem sei mit den Arbeiten zur Verbesserung der Akustik begonnen worden.
Beim Blaskonzert im Mai spielte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Dorste auf. Auch der Harzklub gab ein Gastspiel, und das dankenswerterweise kostenlos. Ein Dankeschön ging seitens des Vorsitzenden aber auch an die Kuchenspender und den vielen Helfern. Alles in allem sei dieser Tag eine runde Sache gewesen.
Mittlerweile hat sich auch der erste runde Tisch aller örtlicher Vereine und Verbände getroffen. Es wurde eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, welche sich darum kümmern soll, dass das Miteinander der dörflichen Gemeinschaft in Windhausen wieder angekurbelt wird. Dieser Arbeitskreis wird sich übrigens bereits am morgigen Donnerstag, 3. Januar, erstmalig in der Gaststätte „Zur alten Mühle“, wo auch die Jahreshauptversammlung stattfand, treffen. Denn es soll in jedem Fall angestrebt werden, 2013 das Schützenfest, vielleicht in veränderter Form im Rahmen eines Schützen- und Dorffestes, auszurichten.
Der Vorstand wird sich in der nächsten Sitzung mit der notwendigen Beschaffung einer Beschallungsanlage für den Saal der Alten Burg befassen. Ebenfalls soll gleich Anfang dieses Jahres mit vereinten Kräften die Verbesserung der Akustik des Saales weiter vorangetrieben werden.
Es galt aber auch, Wahlen durchzuführen. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Rainer Flügge gewählt, zu Beisitzern Joachim Beck und Stefan Funke.