Läuteordnung wurde geändert

Die Kirchenvorstände Badenhausen und Windhausen haben eine Änderung der Läuteordnung beschlossen. Demnach werden künftig auch während der Taufe und beim Abendmahl die Glocken geläutet. Damit soll die Feier der beiden Sakramente nach außen übertragen werden. Die Glocken läuten im Moment der Taufe, und in der Zeit, in der die Worte gesprochen werden, mit denen Jesus das Abendmahl eingesetzt hat. So können auch diejenigen, so der Kirchenvorstand, die nicht im Gottesdienst anwesend sind, an die Feierstunde denken und für sie beten.
Erinnert wird daran, dass in Windhausen für Neugeborene um 19 Uhr, in Badenhausen um 19.15 Uhr geläutet wird. Die „Sterbeglocke“ läutet in Windhausen um 8 Uhr und in Badenhausen um 7.15 Uhr. In Windhausen kümmern sich Constanze Weitemeyer, Telefon (05327) 859386, Klaus Münnich, Telefon (05327) 4859 und das Evangelische Pfarramt Badenhausen um das Läuten. In Badenhausen sind Sonja Rohnert, Telefon (05522) 83985 und das Evangelische Pfarramt; Telefon (05522) 83088, die Ansprechpartner.