Ortsräte bleiben erhalten

Mit der Änderung des Bebauungsplanes „Kurbereich“ stehen den Besitzern des oberen Kurparks und der Immobilie künftig viele Nutzungsmöglichkeiten offen. (Foto: Niemann)

Bad Grundner Gemeinderat votiert einstimmig für den Erhalt des Gremiums

Die Ortsräte in der Gemeinde Bad Grund werden auch zukünftig erhalten bleiben. Dies entschied am Donnerstag der Gemeinderat einstimmig.

Dem vorangegangen war ein Antrag der SPD-Fraktion, die Einrichtung der Ortsräte im Vorfeld der neuen Legislaturperiode 2016 bis 2021 und des bis dahin noch gültigen Gebietsänderungsvertrages zwischen den ehemaligen Mitgliedsgemeinden der einstigen Samtgemeinde zu überdenken. Vernünftigerweise habe man die Diskussion in die Ortsräten gegeben, die sich ausführlich mit diesem Thema beschäftigt hätten, da es um ihre eigne Zukunft ginge, so Florian Panknin (SPD). „Jeder Ortsrat hat sich für den Fortbestand entschieden. So ist der Wille und so soll dies auch Umsetzung finden“. Zwei Ortsräte haben sich für sich jedoch für eine Reduzierung der Mitglieder ausgesprochen, so werden künftig in Bad Grund und Windhausen fünf und in Badenhausen, Eisdorf und Gittelde sieben Mitglieder den Ortsrat bilden.

Was die Räte zum Bebauungsplan „Kurbereich“ sagten, lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 19. März 2016.