Rettungsweg im ersten Stock soll zu den Osterferien fertig sein

Der Rettungsweg in der ersten Etage der Gittelder Grundschule über das Flachdach benötigt eine Stahltreppe nach unten. (Foto: Niemann)

Optimierung an der Gittelder Grundschule verzögerte sich aufgrund der Suche nach technisch und finanziell günstigeren Varianten

Auf der jüngsten Sitzung des Rates der Gemeinde Bad Grund ging Bürgermeister Harald Dietzmann auf einen Pressebericht über die Sitzung des Bau-, Umwelt- und Feuerschutzausschusses ein. Hier hatte die Schulleiterin der Gittelder Grundschule, Iris Keller, angemerkt, dass der Notausgang in der ersten Etage nicht wie ursprünglich geplant zu den Halbjahresferien Ende Januar fertiggestellt worden ist. Dabei fragte sie nach einem Zeitplan für die Maßnahme. Außerdem sprach die Schulleiterin die Pläne an, den Notausgang nicht wie geplant über ein Podest auf das Flachdach und anschließend über eine Treppe nach unten, sondern auf das Podest und wieder zurück in das Gebäude in den Flur zu führen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Print-Ausgabe vom 22. Februar 2017.