Unbeschwerte Stunden beim Ferienzeltlager

Viele verschiedene Spiele standen auf dem Programm. Hier: „Sackhüpfen“.

U25 Teilnehmer genießen die einzigartige Stimmung bei herrlichem Sonnenschein

Im Rahmen der Ferienaktion der Samtgemeinde Bad Grund hatte die Feuerwehr Windhausen Kinder zum Zelten eingeladen. Aus diesem Anlass hatten Brandschützer und Mitglieder der Jugendfeuerwehr auf Thiemanns Hof eine kleine Zeltstadt aufgebaut, um die rund 25 Kinder unterzubringen. Ersten Spaß hatten die Kinder schon beim Einräumen ihrer Sachen. Samtgemeindejugendpflegerin Melanie Henschel war zu diesem Event auch erschienen.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Ortsbrandmeister Bernd Rott begann das fröhliche Treiben mit Spiel und Spaß bei herrlichem Sommerwetter. Als der stellvertretende Ortsbrandmeister Karsten Dombert mit dem Wasserstrahl des Feuerwehrschlauches kühlende Fontänen und einen Regenbogen in den „Himmel“ zauberte, begannen die unbeschwerten Stunden. Jux-Wettkampfspiele wie Sackhüpfen, das „Zielen“ mit dem Wasserschlauch oder viel Gaudi auf der Wasserrutsche lösten große Begeisterung aus.
Zum Abend wurde gegrillt und zu etwas späterer Stunde begann die mit großer Spannung erwartete Nachtwanderung.
Mit einem gemeinsamen Frühstück klang diese besondere Ferienaktion am Sonntagmogen aus.