Windhäuser Rotkreuzler sind rundum zufrieden

Christina Pfister, 2. Vorsitzender und Leiterin der Seniorenarbeit, Manuela Magin, neue Schatzmeisterin, Barbara Lex, Schriftführerin, Petra de Vries, Vorsitzende, Inge Münx, 40 Jahre aktives Mitglied und Ursel Hartung, bisherige Schatzmeisterin (v. l.). (Foto: Sablotny)

Mitgliederbestand und Kassenbestand liegen im grünen Bereich

Rundum zufrieden ist der DRK-Ortsverein Windhausen mit den Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. Mitgliederstand, Kassenbestand, Veranstaltungen und Sammlungen, alles lag im „grünen Bereich“, so die 1. Vorsitzende Petra de Vries in der mit 28 Personen gut besuchten Jahreshauptversammlung.

Von Horst Sablotny

Windhausen. Grußworte gingen dabei auch an Bürgermeister Burkhard Fricke, der es sich nicht nehmen ließ, dem DRK herzlichen Dank für die Unterstützung der Dorfgemeinschaft auszusprechen. Die Beköstigung beim Saalumbau, beim Neujahrsempfang, bei der Müllaktion, die Betreuung der älteren Bürger und das gute Ergebnis beim Blutspenden wurden beispielsweise genannt.
Weitere Aktivitäten ließ die Vorsitzende Petra de Vries Revue passieren. Kreisverbandstagungen, 124 Blutspenden an zwei Terminen – der nächste findet am 23. November statt –, die Ferienaktion, die Teilnahme am Vergleichsschießen zum Schützenfest, die Teilnahme am „Bunten Umzug“ und am Bossel-Turnier gehörten ebenso dazu. Als gelungen wurde auch der Frühlingsbrunch erwähnt. Eine Wiederholung ist für den 12. März 2011 geplant.
Als besonders erfolgreich, so Petra de Vries, sei die Aktion „Weinachten im Schuhkarton“ verlaufen. Waren es erst rund 300 Pakete, so kamen in den letzten Tagen aus den Nachbargemeinden und dem Kreis Osterode nochmals fast 100 prall gefüllte Kartons hinzu. Somit werden rund 400 Pakete auf die Reise gehen und arme Kinder im Ausland zu Weihnachten erfreuen. Verständlich, dass die Organisatoren allen Spendern dafür herzlichen Dank aussprechen, und das auch für die zahlreichen Geldspenden. Mit derzeit 84 Mitgliedern sei der Ortsverein durchaus zufrieden. Neue Mitglieder seien aber stets herzlich willkommen.
Nach 15 Jahren gab Ursel Hartung ihren letzten Kassenbericht ab. Persönliche Gründe machen es ihr nicht mehr möglich, das Amt auszuführen. Über eine „gesunde Kasse“ wurde berichtet. Es sei ein „normales“ Jahr gewesen, war von ihr zu hören. Dank ging an die zahlreichen Spender. Überschüsse aus Veranstaltungen, zum Beispiel dem Blutspenden, konnten verbucht werden. Eine einwandfreie Kassenführung bestätigte Edith Schwarze. Einstimmig wurden die Schatzmeisterin und der Vorstand entlastet.
Positives war auch aus dem Bericht über die Seniorenarbeit durch Christina Pfister zu hören. Der Frühlingsbrunch, die Halbtagsfahrt nach Wernigerode mit der gelungenen Kaffeetafel, die regelmäßig stattfindenden Erzählnachmittage, die „Sitzgymnastik“, die Seniorenadventsfeier und die Spielnachmittage wurden beispielsweise genannt. Eine Info-Veranstaltung zum Thema „Patientenverfügung“ wurde angekündigt.
Lange hatte der Ortsverein nach einem Nachfolger/einer Nachfolgerin für Ursel Hartung gesucht. Man merkte es den Mitgliedern an, „Ein Stein fiel vom Herzen“. Manuela Magin erklärte sich nämlich bereit, das Amt zu übernehmen. Ihre einstimmige Wahl war selbstverständlich. Herzlicher Dank ging an Ursel Hartung für ihre jahrelange gute Arbeit, die sich nicht nur auf die Kassengeschäfte beschränkte. Beste Wünsche gingen an Manuela Magin.
Als Kassenprüfer werden Andreas Fischer, F. Höbelmann und Eva Münnich tätig.
Ehrungen langjähriger Mitglieder wurden durchgeführt. Karla Keinert wurde für ihre 60-jährige Treue zum DRK und für ihre frühere aktive Tätigkeit zum Wohle aller geehrt. 40 Jahre ist Inge Münx dabei. Das Besondere daran ist, dass sie in all diesen Jahren aktiv war und auch noch ist. Die Ehrung erfolgte mit der „Goldenen Ehrennadel“ und der Verdienstschlaufe. 40 Jahre ist auch Marie Müller dabei. An ihre frühere aktive Zeit wurde erinnert. Zu den aktiven Mitgliedern zählten auch der frühere Vorsitzende Dieter Arnemann und seine Ehefrau Angelika Arnemann. Beide sind 40 Jahre treue Mitglieder, genauso wie Hellmuth Keinert.
Für 2011 steht die Mitwirkung beim Neujahrsempfang, bei der Müllsammel-Aktion, bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und der Adventfeier im Saal „Alte Burg“ 2011 an.
Weitere Termine: Blutspende am 16. März 2011, 27. Juli 2011 und 23. November 2011. Frühlingsbrunch am 12. März 2011, Kaffeenachmittag am 13. Mai 2011. Senioren-Weihnachtsfeier am 4. Dezember 2011. Eine Halbtagsfahrt ist für den 7. September 2011 geplant.