SG Windhausen/Gittelde meistert Hürde Hörden ohne Probleme

1. Kreisklasse Osterode: Heidrich-Team auch im fünften Spiel ungeschlagen

Windhausen / Gittelde (KL). Einen klaren und verdienten Sieg errang die SG Windhausen/Gittelde beim Aufsteiger in Hörden. Damit blieb die SG auch im fünften Spiel ungeschlagen und verteidigte die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse Osterode.
Die Gastgeber versuchten in der Anfangsphase des Spiels, durchaus mitzuspielen, hatten sogar die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Doch SG-Torwart Jens Schroppe bewahrte seine Mannschaft mehrmals vor einem Rückstand. Er war es auch, der – nach einem Foulspiel gegen Marcel Brylski – den verhängten Strafstoß zum Führungstreffer für die SG W./G. nutzte. Zwar konnte sein Hördener Kontrahent zunächst den Schuss parieren, doch per Nachschuss mit links (!) brachte er den Ball doch noch im Netz unter (16.). Danach dominierte die SG klar das Spielgeschehen; ein Tor fiel aber erst wieder in der 41. Minute. Der sehr lauffreudige M. Brylski hatte sich durchgesetzt und war mit einem Schuss ins lange Toreck erfolgreich.
In der zweiten Halbzeit versuchten die Hördener, den Anschlusstreffer zu erzielen, fanden aber nur selten Mittel, die SG in Verlegenheit zu bringen. Zwei gute Torchancen wurden vergeben (60./76.); damit hatten die Rot-Weißen ihr Pulver verschossen. Über weite Strecken plätscherte das Spiel so vor sich hin. Die SG versäumte oftmals, den Weg über die Außenpositionen zu suchen, so blieben Möglichkeiten auch auf dieser Seite Mangelware. Erst in der Schlussphase gelangen Alexander Justus (80.) und nochmals M. Brylski (86.) zwei weitere Treffer, die den Erfolg dann auch vom Ergebnis her deutlich ausfallen ließen.

SG Windhausen/Gittelde: Jens Schroppe; Sascha Erxleben (Daniel Beck/85.), René Wiese, Jan Goike; Timm Römermann, Patrick Lutter (Patrick Schmidt/77.), André Brünig (Viktor Schneider/68.), Marcel Brylski, Shahien Afkari, Alexander Justus und Stephan Domeyer.