SG ertrotzt Punkt beim Spitzenreiter

1. Kreisklasse Osterode:Windhausen/Gittelde schafft 0:0 bei Dostluk Spor

Am vergangenen Sonntag reiste die SG Windhausen/Gittelde zum SV Dostluk Spor II, dem Tabellenführer der 1. Kreisklasse Osterode. Nachdem sich die SG im Spiel zuvor beim Tabellenzweiten in Barbis durch drei Platzverweise trotz guter Leistung selber geschlagen hatte, fuhr sie mit keinen großen Erwartungen in die Kreisstadt.
Der Gastgeber übernahm von der ersten Minute an die Kontrolle und schnürte die Gäste in der eigenen Hälfte ein. Chancen entstanden in der Anfangsphase allerdings nicht, da die SG ihr Tor geschickt verteidigte. So dauerte es bis Mitte der ersten Halbzeit, dass der SV Dostluk erstmals richtig gefährlich vor das Tor von Jens Schroppe kam. Die SG fing inzwischen allerdings an, selbst Nadelstiche zu setzen. Nach einer halben Stunde hätte Andre Görlitz einen Strafstoß zugesprochen bekommen müssen, als er nach einer perfekt getimten Flanke von Hendrik de Vries beim Kopfball von seinem Gegenspieler kraftvoll zur Seite geschoben wurde. Schiedsrichter Henkel sah diese Aktion als normalen Zweikampf und ließ weiterspielen.
Die nächste gute SG-Möglichkeit hatte Max Meyer, der sich gegen mehrere Gegenspieler auf der rechten Seite durchsetzte, mit einem harten Schuss aus spitzem Winkel aber keine Lücke mehr fand. Kurz vor der Halbzeit gab es wieder Aufregung, als Mike Warnecke den Ball im Strafraum an seinem Gegner vorbei legen wollte und dieser den Ball mit einer unnormalen Handbewegung aufhielt. Auch hier gab es allerdings keinen Strafstoß. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Kabine.
Am Anfang der zweiten Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen plötzlich. Die Gastgeber wirkten müde und die SG hatte immer mehr Ballbesitz. So war es nicht verwunderlich, dass die ersten Tormöglichkeiten auf das Konto der Gäste gingen. Mike Warnecke hatte die größten Chancen, als er erst eine Flanke freistehend aus vier Meter Torentfernung über die Stirn streifen ließ und wenige Minuten später ein erneuter Kopfballversuch aus dem Gewühl heraus an die Torlatte klatschte. Eine letzte Chance hatte Kim Hedeler mit einem Schussversuch aus 14 Meter Torentfernung. Er wurde daran aber mit einer harten Attacke von seinem Gegenspieler gehindert, der Ball und Spieler weg grätschte. „Die Entscheidung konnte man noch am ehesten akzeptieren“, meinte SG-Trainer Stephan Domeyer.
Mitte der zweiten Halbzeit brachte die SG den Gastgeber aber durch viele Fehlpässe wieder zurück ins Spiel. Die Gäste konnten sich kaum noch befreien und mussten den einen oder anderen Torschuss zulassen. Den besten Schuss konnte Torhüter Jens Schroppe mit einer sensationellen Hechtrolle um den Pfosten lenken. So blieb es beim unerwarteten 0:0.
Die SG erwartet am kommenden Sonntag den SV Viktoria Bad Grund zum Samtgemeindederby und würde sich über viel Unterstützung freuen. bo

SG Windhausen/Gittelde: Jens Schroppe, Jörg Becker, Christoph Hagedorn, Marcel Scheller, Kim Hedeler (55./Kevin Mügge), Ingmar Zillmann, Nils Brünig, Max Meyer, Mike Warnecke, Hendrik de Vries (85./Marco Herrmann) und Andre Görlitz (45./Pascal Igney).