Ab heute Sperrung am Taubenborn

Straßensanierung kann kurzfristig beginnen / „Teich-Taxi“ versorgt Siedler mit Dingen des täglichen Bedarfs

Monika und Maik Grupe (rechts), selbst Anwohner der Straße „Am Rösteberg“ und von der Straßensperrung betroffen, werden ab dem Montag, 1. April, die Nahversorgung der Siedler mittels Taxi und Boot übernehmen. Zusammen mit Junior Max Grupe, Siedlergemeinschaftsvorsitzendem Lutz Platen, „Beobachter“-Verlagsrepräsentant Wolfram Marx und Senior-Chefin Sabine Grupe (von links) haben sie in den letzten Tagen schon mal den Probebetrieb aufgenommen und das Haltestellenschild vorbereitet, damit ab heute alles reibungslos läuft. Die Abendschicht wird Firmengründer Jörg Grupe (nicht im Bild) übernehmen, der als einziger für das Befahren des Taubenborner Teiches in der Dunkelheit die dafür benötigte Lizenz „EU-Binnenschifffahrts-Taxi“ erworben hat.

Bad Grund. Endlich geht es zur Sache bei der Sanierung der maroden Straßen in der Bergstadt. Auf die Ausschreibung für die Schurfbergstraße gingen bei der Gemeindeverwaltung vier Angebote ein. Der „Beobachter“ berichtete darüber in der letzten Woche. Jetzt geht es überraschenderweise auch in der Straße „Am Rösteberg“ voran.

Aufgrund einer kurzfristig ausgefallenen Straßensanierung im Vorharz hat die Straßenbaufirma „Lirpa“ jetzt spontan Kapazitäten frei. Begünstigt durch ein Strukturförderpaket der Europäischen Union konnte die sonst zwingend vorgeschriebene EU-weite Ausschreibung umgangen werden. Daher wird bereits am Montag, 1. April, die Straße rund um den Taubenborner Teich abgesperrt, um den alten Straßenbelag abzufräsen. Dadurch wird dort kein Fahrzeug und Fußgängerverkehr mehr stattfinden können. Das hat natürlich auch Lutz Platen als Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft Taubenborn auf den Plan gerufen, der sich wiederum an Wolfram Marx, Verlagsrepräsentant des „Beobachter“ und Mitglied der Siedlergemeinschaft, wandte und um Unterstützung für die Anwohner bat.

Platen selbst ist seit vielen Jahren „Beobachter“-Abonnent und auch der „Beobachter“-Zeitungszusteller wird nun die Abonnenten rund um den Teich nicht wie gewohnt mit der Morgenlektüre versorgen können. „So sehr wie ich mich jetzt über die lang ersehnte Straßenbaumaßnahme freue“, so Platen im Gespräch mit unserer Zeitung, „so sorge ich mich doch um die Versorgung der Siedler mit den Dingen des täglichen Gebrauchs, wenn sie jetzt praktisch nicht mehr vor die Tür gehen können während der Baumaßnahme“. Aus den Gesprächen entwickelte sich jetzt spontan ein Unterstützungsangebot durch den Fahrservice Grupe, der Angler-Interessen-Gemeinschaft Taubenborn und dem „Beobachter“.

Ab dem Montag, 1. April, wird morgens um 7 Uhr der Fahrservice Grupe mit einem Taxi gegenüber der Bushaltestelle (unser Bild) am Taubenborn halten und dort mit dem Boot der Angler-Interessen-Gemeinschaft, kurz „Teich-Taxi“, nicht nur die Tageszeitung „Beobachter“ auf die gegenüberliegende Seite des Taubenborner Teiches bringen, sondern auch Dinge des täglichen Gebrauchs wie Getränke und Lebensmittel. Auch ein Brötchenservice ist geplant. Auf dem Rückweg werden dann auch gleich die Fahrschüler für die Oberschule Badenhausen mitgenommen, damit sie pünktlich in die Schule kommen.

Wer sich für dieses Angebot noch nicht angemeldet hat, der kann sich unter dem Taxi-Ruf (05327) 2266 Informationen holen und zu diesem besonderen Service anmelden – Stichwort: Nachbarschaftshilfe Taubenborn. Da die Kapazität des „Teich-Taxis“ allerdings begrenzt ist, endet die Meldefrist dafür am Montag, 1. April 2019 spätestens um 21 Uhr. Dafür bitten die Beteiligten um Verständnis.mx

Bad Grund

Als die Güterzüge noch fuhren

Übungsbefahrung im Stollen