Christoph Ulbrich neuer 1. Vorsitzender

Rückblick und Vorstandswahlen bei Jahreshauptversammlung der Junggesellen-Gemeinschaft Badenhausen

Der neu gewählte Vorstand der Junggesellen-Gemeinschaft Badenhausen.

Badenhausen. Auch für die Mitglieder der Junggesellen-Gemeinschaft Badenhausen (JGB) war es jetzt wieder an der Zeit, im Rahmen der Jahreshauptversammlung Bilanz zu ziehen. Der Vorstand konnte sich dabei über eine sehr gute Beteiligung von über 50 Mitgliedern freuen.

In seinem Bericht blickte der 1. Vorsitzende Marcel Gründel auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Es habe viele verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten gegeben, die von den Mitgliedern sehr gut angenommen worden seien. Hervorgehoben wurde hierbei das Hindenburgfest, das einmal mehr zahlreiche Besucher anlockte und sicherlich eines der Badenhäuser Party-Highlights 2017 war.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war in diesem Jahr die Neuwahl des Vorstandes. Bei der Wahl gab es einige personelle Veränderungen, sodass sich der neu gewählte Vorstand der JGB künftig wie folgt zusammensetzt: Christoph Ulbrich (1. Vorsitzender), Lennard Schwiers (2. Vorsitzender), Manuel Apel (2. Vorsitzender, Vertreter passive Mitglieder), Kai Gundlach (Kassierer), Stephan Ulbrich (stellvertretender Kassierer), Martin Albrecht (Schriftführer) und Malte Schwiers (stellvertretender Schriftführer). Nach 14 Jahren wurde Marcel Gründel aus dem Vorstand der JGB verabschiedet. Für sein langjähriges Engagement wurde er durch den neuen Vorstand geehrt.

Auch im kommenden Jahr plant die JGB wieder zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen. Höhepunkt wird hierbei, wie auch in den letzten Jahren, das Hindenburgfest am 2. Juni 2018 mit Live-Rock-Musik auf dem Grillplatz an der Hindenburg sein.red

Bad Grund

Schwergewichtiger Bergmann mit einer besonderen Aufgabe