Farbenfroher Mitsing-Gottesdienst

Zwei Chöre gestalteten Konzert-Gottesdienst in der St.-Johannis-Kirche in Windhausen

Die Chöre „Ohrwürmer“ aus Windhausen und „Klangfarben“ aus Kirchberg gestalteten den Singgottesdienst in der St. Johanniskirche in Windhausen.

Windhausen. Farbenfroh und munter gestaltete sich der Singgottesdienst am Sonntag in der St.-Johannis-Kirche in Windhausen, bei dem die Chöre „Ohrwürmer“ aus Windhausen und „Klangfarben“ aus Kirchberg ihren Auftritt hatten. Der Abend stand unter dem Motto „Singet dem Herrn ein neues Lied“ , und unterlag der liturgischen und musikalischen Leitung von Gabriele Tegtmeier. Peter Wendlandt unterstützte an der Orgel.

Von Anfang bis Ende waren die Gäste mit in das Programm eingebunden, wie etwa beim Psalm 139, der gemeinsam verlesen wurde. Mitsingen war auch ausdrücklich gewünscht, so zum Beispiel bei den Stücken „Über den Wolken“ von Reinhard Mey oder „Take me home Country Roads“. Zwischen den Stücken gab es von abwechselnden Chormitgliedern aufmunternde Texte zu den täglichen Dingen des Lebens, die auch einmal dazu aufforderten, manches auch mal etwas lockerer anzugehen.

Passend zumTag, an dem in Deutschland das Europäische Parlament gewählt wurde, summten die Chorsängerinnen „Swing the Prelude“, das Eurovisionsthema. Der Konzertabend endete mit dem bekannten Pop-Song „Auf uns“ von Andreas Bourani. Im Anschluss waren alle zu einem gemeinsamen Imbiss eingeladen.hn

Bad Grund

150 Jahre Betriebsamkeit