Kein neuer Vorsitzender gefunden

Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Arbeiter in der IG BCE / Bodo Probst macht kommissarisch bis 2020 weiter

Der stellvertretende Vorsitzende Bodo Probst (links) und Kassenwart Wolfgang Gross (rechts) überreichten dem scheidenden Vorsitzenden Hans-Werner Meyer und der Schriftführerin Nadine Meyer Blumensträuße und einen Präsentkorb.

Bad Grund. Als stellvertretender Vorsitzender eröffnete Bodo Probst die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Arbeiter in der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie und machte gleich zu Beginn deutlich, dass er für den vakanten Posten des Vorsitzenden nicht zur Verfügung stehe.

Die Ortsgruppe Bad Grund ist bekannt für ihre zahlreichen Bildungs- und Betreuungsangebote, das konnte Bodo Probst in seinem Jahresbericht mit der Aufzählung der Angebote hervorheben und sah es als Grund für den hohen Mitgliederbestand. Als Stellvertreter des Ortsbürgermeisters überbrachte Holger Diener die Grüße des Rates und sprach große Anerkennung mit einem Harzer „Glück Auf“ und einem „Weiter so!“ aus.

Die anstehenden Neuwahlen des Vorsitzenden und der Schriftführerin waren notwendig, da beide aus verständlichen persönlichen Gründen ihre Ämter niedergelegt hatten. Als scheidender Vorsitzender fand Hans-Werner Meyer bewegende Worte mit einem Rückblick auf 37 Jahre Vorstandsarbeit. Auch Bodo Probst erinnerte an seine Leistungen, und gemeinsam mit Kassenwart Wolfgang Gross wurde Hans-Werner Meyer und seiner Tochter Nadine mit Blumensträußen und einem Präsentkorb gedankt.

Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des gesamten Vorstandes erfolgte eine angeregte Diskussion zur Neubesetzung der beiden Vorstandsposten. Mit Marina Gross wurde einstimmig eine neue Schriftführerin gewählt, doch für das Amt des Vorsitzenden fand sich niemand. Mit Erleichterung wurde von den Vereinsmitgliedern aufgenommen, dass sich Bodo Probst bereit erklärte, der Ortsgruppe Bad Grund als stellvertretender Vorsitzender geschäftsführend bis zum Jahre 2020 vorzustehen.

Die Arbeitsfähigkeit des Vorstandes wurde mit der Ankündigung geplanter Vorhaben bewiesen: am 29. Mai eine Tagesfahrt ab 9 Uhr vom Bahnhof Seesen. Anmeldungen sind unter (05384) 60614 möglich. Am Samstag, 9. Juni, steht ab 12 Uhr das Jubiläum 70 Jahre Ortsgruppe auf dem Freizeitgelände in Gittelde mit den Harzer Rollern auf dem Programm. Am 23. September ab 10 Uhr folgt eine Wanderung ab Winkelsmühle in Seesen und am 27. Oktober ab 14 Uhr Knobeln und Skat im Gasthaus Bode in Gittelde.ps

Bad Grund

60 Kilometer für den guten Zweck