OBS erneut bei Mathematikwettbewerb erfolgreich

72 Schüler nahmen am Pangea-Mathematikwettbewerb teil

Die Jahrgangssieger Luca Leon Lange (Jg. 7), Tamara Leue (Jg. 9), Elias Ludwig (Jg. 8), Niklas Jahn (Jg. 10), Lina Meier (Jg. 8), Lennart Voß (Jg. 6) und Fachbereichsleiter Patrick Schwab (von links).

Badenhausen. Zum zweiten Mal haben Schüler der Oberschule Badenhausen am Pangea-Mathematikwettbewerb teilgenommen. Insgesamt stellten sich 72 Schüler den zahlreichen mathematischen Sach- und Problemstellungen. Für ihre erfolgreiche Teilnahme nahmen die Jahrgangssieger die Urkunde des Pangea-Vereins entgegen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bildung zu fördern, das Bildungssystem zu verbessern und die individuellen Begabungen von Schülern zu fördern. Mithilfe des Wettbewerbs sollen die Schüler ihre Eigenkompetenzen, Fähigkeiten und Talente erkennen und entdecken, um gezielt ihre schulische Karriere optimieren zu können. Der Pangea-Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft der ehemaligen Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.

„Es macht Spaß zu beobachten, wie sich auch Schüler mit vielleicht nicht so guten mathematischen Leistungen dieser Herausforderung stellen und dabei einen richtigen Ehrgeiz entwickeln, sich mit der Mathematik auseinanderzusetzen“, stellt der zuständige Fachbereichsleiter für Mathematik, Patrick Schwab, erfreut fest, der auch im aktuellen Schuljahr für die Durchführung des Wettbewerbs an der OBS Badenhausen verantwortlich ist.

Der Wettbewerb besteht, je nach Klassenstufe, aus 15 bis 20 Aufgaben aus den Bereichen Logik, Geometrie und Wahrscheinlichkeitsrechnung. Die Aufgaben selbst sind dabei nicht mit den klassischen Aufgaben aus dem schulischen Mathematikunterricht, wie sie jeder kennt, zu vergleichen. Bei vielen Aufgaben sehen sich die Schüler Problemen gegenüber, die es verlangen, dass sie ordentlich Knobeln und um die Ecke denken müssen. „Den Schülern wird auf diese Art und Weise ein weiterer Zugang zur Mathematik ermöglicht, der gleichzeitig herausfordert und motiviert“, findet Schwab. Wie bereits im letzten Jahr ist die Anzahl der Schüler, die sich dieser Herausforderung stellen wollen, erneut gestiegen.red

Bad Grund

„Mobiles Eisdorf“: Elektro-Fahrzeug wird am Freitag vorgestellt

Schutz für Fledermäuse