Motocross-Wochenende

RTC Northeim lädt auf der Vereins-Strecke am Posthof bei Badenhausen ein

Die Motocross-Veranstaltungen des RTC Northeim ziehen jedes Jahr im September viel Publikum an.

Badenhausen. Nachdem im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie die beliebte Motocross-Veranstaltung des Rallye-Touring-Clubs Northeim (RTC) ausfallen musste, können sich Motocross-Fans in diesem Jahr wieder auf ein spannendes Wettbewerbs-Wochenende freuen. Am Sonnabend und Sonntag, 11. und 12. September, ist es soweit, dann können die Zuschauer wieder dröhnende Motoren, hohe Sprünge und spannende Wettkämpfe auf dem Vereinsgelände am Posthof nahe Badenhausen (an der K 31) hautnah verfolgen.

Um die Sicherheit der Zuschauer zu garantieren, habe der RTC ein Hygienekonzept aufgestellt, das sich nach den aktuellen Verordnungen richtet, teilt der Pressesprecher des RTC, Karsten Scholz, auf Nachfrage mit. Zudem dürfen nur maximal 1.000 Zuschauer auf das Gelände. Auch bei den Nennungen musste man Einbußen hinnehmen. „Sonst waren immer um die 250 Teilnehmer dabei, jetzt haben wir nur 150 Nennungen“, so Scholz, „das ist sicher der Corona-Krise geschuldet. Dennoch freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr wieder durchstarten können“. Und das in diesem Jahr zum 53. Mal.

Diesmal werden der ADAC NMX-Cup, der Niedersachsen-Cup sowie Läufe zum DMV-2-Takt-Cup ausgetragen. Der RTC ist Ausrichter des Norddeutschen ADAC Motocross Cups (NMX Cup), des VFM ADAC Niedersachsen Cups und des DMV MX 2-Takt Cups. „Mit diesen drei etablierten Rennserien, welche auf regionaler Ebene (Niedersachsen Cup), überregionaler Ebene (NMX Cup) und nationaler Ebene (2-Takt Cup) ausgetragen werden, bieten wir somit wieder den Fahrern und unseren Zuschauern ein spannendes Motorsport-Wochenende der Extraklasse in der Gemeinde Bad Grund“, so Scholz. Für das leibliche Wohl wird auch wieder gesorgt. Am Samstagabend findet ab 20 Uhr außerdem die After-Race-Party statt. Hier gibt es Livemusik der Band „The Crew X“ und der Band „Top Gun“ sowie im Anschluss Musik vom DJ.

Auf der Rennstrecke wird an beiden Tagen ein volles Programm geboten. Los geht es am Samstag ab 8 Uhr mit den ersten freien Trainings. Ab 11 Uhr folgen die Pflichttrainings und um 13.30 Uhr beginnen die Wertungsläufe. Die Siegerehrungen finden ab 20.30 Uhr statt. Am Sonntag beginnen die Trainings um 8 Uhr beziehungsweise 10.30 Uhr. Die Wertungsläufe starten ab 12.45 Uhr, der letzte Start ist um 17.50 Uhr angesetzt. Zudem erfolgt am Sonntagnachmittag um 15 Uhr eine Prädikatsverleihung des ADAC statt. Weitere Informationen unter www.rtc-northeim.de.hn

Bad Grund

Die Einlagerung hat begonnen

Gewagte Sprünge und dröhnende Motoren am Posthof