Sanierung der „Obermann“-Brücke bekommt Vorrang

Rat der Gemeinde Bad Grund ernennt in seiner Sitzung neue Ehrenbeamte

Gemeindebrandmeister Thomas Wenzel mit Stefan Armbrecht, Peter Beushausen, Jürgen Rosenthal und Harald Dietzmann (von links).

Windhausen. Obwohl man sich bei der Sitzung des Ortsrates in Gittelde im Herbst vergangenen Jahres wegen immer wiederkehrender Überschwemmungen einig war, den Landkreis Göttingen von der Priorität des Ausbaus der Brücke über die Markau am Sportplatz zu überzeugen, soll nun doch erst die Sanierung der Brücke auf Höhe des Geländes Obermann in Teichhütte vorgenommen werden. Der Landkreis als zuständiger Projektträger werde die Ausschreibung zeitnah vorbereiten, so der Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund, Harald Dietzmann, auf der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Die Bauarbeiten sollen von Anfang Juli bis September andauern, wofür auch eine Umleitung des Verkehrs nötig sei. Diese soll über die Industriestraße beziehungsweise Sägemühlenstraße erfolgen. Was die Brücke am Sportplatz betreffe, habe der Landkreis allerdings vor, eine hydraulische Untersuchung vorzunehmen, so Dietzmann.

Während der Sitzung wurde Jürgen Rosenthal feierlich aus seinem Ehrenamtsverhältnis als Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Badenhausen entlassen. Seine Nachfolge wird am 1. April Peter Beushausen antreten, zu seinem Stellvertreter wurde Stefan Armbrecht ernannt. Bürgermeister Harald Dietzmann dankte Rosenthal für sein jahrelanges Engagement sowie auch Beushausen und Armbrecht für die Bereitschaft, ihre neuen Ämter anzunehmen.

In seinem Bericht erwähnte Dietzmann, dass bei der Ausschreibung für den geplanten Straßenausbau in Eisdorf am Mühlenbeu keine Angebote von Tiefbaufirmen eingegangen seien. Da für diese Maßnahme auch Fördergelder eingeworben sind, wird die Verwaltung beim Amt für Landentwicklung eine Fristverlängerung beantragen. Was die Ortsdurchfahrt L 524 durch Windhausen und Bad Grund betrifft sei das Gespräch mit dem Baulastträger auf die Zeit nach Ostern verschoben worden. Des Weiteren werde der Landkreis sein Mehrjahresprogramm fortschreiben und die Straßenzustände der Ortsdurchfahrten Eisdorf, Gittelde und Teichhütte überprüfen.hn

Bad Grund

60 Kilometer für den guten Zweck