So macht Pause Spaß: Es wird grüner und naturnäher

Auf dem Schulhof der Grundschule Gittelde werden Beete angelegt / Förderung von mehreren Seiten

Unter dem Klettergerät wurden jetzt Hackschnitzel verteilt.

Gittelde. Der erste Spatenstich erfolgte kurz vor den Herbstferien, und inzwischen lässt sich deutlich erahnen, wie es einmal aussehen soll auf dem Schulhof der Grundschule in Gittelde – nämlich viel grüner. An einigen Stellen wurde der asphaltierte Schulhof entsiegelt, damit dort Beete mit Büschen entstehen können und eine Hainbuchenhecke angepflanzt werden kann. So entsteht sowohl ein Lebensraum für Vögel und andere Tiere, als auch ein Natur-Erlebnisangebot für die Schüler. Zudem bieten die Anpflanzungen künftig auch Schattenplätze und verbessern die Aufenthaltsqualität des Schulhofs. Über den langen Entwicklungsprozess von der ersten Idee bis zur jetzigen Ausführung berichtet Schulleiterin Iris Keller. Es sei ein langwieriger Prozess gewesen, denn die erste Idee sei bereit im Jahr 2017 entstanden.

Das Projekt „Bewegte Schule“ ist die Basis dieser Umgestaltung, ein Programm des Niedersächsischen Kultusministeriums. Der Begriff „Bewegte Schule“ lässt zwar zunächst auf sportpädagogische Intentionen schließen, die mit Aspekten wie der täglichen Bewegungszeit, der bewegungsgerechten Gestaltung von Schulhöfen und Bewegungspausen im Unterricht der viel diskutierten Bewegungsarmut in Schulen zu tun hat. In einer wirklich „bewegten, gesunden Schule“ müsse jedoch mehr passieren als nur eine verstärkte körperliche Aktivität der Schüler. So beschreibt es das Ministerium auf der Homepage. Vielmehr gehe es darum, die innere Bewegung zu aktivieren, denn innere Bewegung geht äußerer Bewegung voraus. Diese Bewegung muss alle erreichen, vor allem die Lehrerinnen und Lehrer, um das System Schule in Bewegung zu bringen. Mit dem Programm „Bewegte, gesunde Schule Niedersachsen“ soll ganzheitliches Lernen gefördert, Schulleben gestaltet und Schulentwicklung unterstützt werden.

Voraussetzung für die Grundschule in Gittelde, eine „bewegte Schule“ zu werden, war eine Fortbildung mit fünf thematisch unterschiedlichen Modulen, wodurch bereits laufende Prozesse in der Schule verstärkt, neue Impulse zur Schulentwicklung gesetzt und somit Nachhaltigkeit gesichert wurde. Zwar ist das Thema „Bewegte Schule" in der pädagogischen Diskussion nicht neu, allerdings habe es in den vergangenen zehn Jahren zusätzliche Anlässe gegeben, die die Relevanz von Bewegung in der Schule verdeutlichen, wie zum Beispiel eine veränderte Kindheit durch Verringerung körperlicher Aktivität, Anstieg von Übergewicht und Adipositas, vermehrte psychosomatische Beschwerden und eine vorherrschende Bewegungsarmut in Schulen.

Nach der Fortbildung hatte sich in Gittelde eine Schulhofplanungsgruppe gebildet, die sich jedoch für die endgültige Ausgestaltung des Schulhofs Hilfe geholt hatte. Deswegen ist eine Schulhofplanerin des Ministeriums aus Hannover angereist, die das Außengelände speziell nach den Bedürfnissen vor Ort geplant hat. Im Eingangsbereich, auf der rechten Seite, wird ein Streifen mit einer Hainbuchenhecke entstehen. Darüber hinaus sollen noch drei weitere Beete in der Nähe der Sporthalle mit blühenden Büschen angelegt werden. Das Klettergerüst hat inzwischen schon einen naturnahen Untergrund aus Hackschnitzeln erhalten, eine Ecke soll noch bepflanzt werden. Außerdem denkt man noch darüber nach, dass auf der Länge des alten Schulgebäudes ebenso ein grüner Streifen angelegt werden soll.

Ermöglicht wurde die Umgestaltung durch Mittel des Fördervereins der Grundschule, einer Förderung durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung sowie durch zahlreiche Spenden, unter anderem von einer Mannschaft des FC Westharz und der Apotheken Gittelde/Bad Grund. Die Bingo-Umweltstiftung unterstützt die Grundschule mit Mitteln in Höhe von 7.000 Euro. Die Kosten belaufen sich derzeit auf rund 15.000 Euro.

Aber mit den Anpflanzungen, die in den kommenden drei Wochen erledigt sein werde, soll die Gestaltung des Außengeländes noch lange nicht abgeschlossen sein. Es gibt auch Überlegungen, ein neues großes Spielgerät anzuschaffen. Bis die Planungen umgesetzt werden, wird es allerdings noch etwas dauern.hn

Bad Grund

Gelernt, nach Anworten zu suchen