Sparkassen-Filialen in der Bergstadt und in Gittelde vor Schließung?

Sparkasse Osterode zieht sich wohl aus Gemeinde Bad Grund zurück / Ob Geldautomat bleibt, ist fraglich

Die Filiale in Gittelde ist eine von zwei Sparkassen-Filialen in der Gemeinde Bad Grund, die im Juli kommenden Jahres geschlossen werden soll.

Bad Grund. Noch unbestätigten Informationen zufolge werden die bis jetzt verbliebenen Filialen der Sparkasse Osterode am Harz in der Bergstadt Bad Grund und in Gittelde im Juli des kommenden Jahres wohl geschlossen. Dies berichtete der Ortsbürgermeister von Gittelde, Olaf de Vries, auf Nachfrage des „Beobachter“. Dieser zeigte sich sehr enttäuscht darüber, dass die Sparkasse anscheinend ihrem öffentlich-rechtlichen Auftrag in der Gemeinde Bad Grund nicht mehr nachkommen und hinterfragte bei der Gelegenheit auch kritisch, ob damit vielleicht auch Einsparungen von kostenintensiven Vorstandsposten einhergehen.

„Ich bezweifele stark, dass es weiterhin Geldautomaten in der Gemeinde geben wird“, so de Vries. An dieser Stelle müsse man sich wohl auch die Frage stellen, ob die Sparkasse Osterode am Harz dann wirklich noch ihrem öffentlichen Auftrage nachkommen kann. Denn die wesentlichen Bestandteile des öffentlichen Auftrages der Sparkasse seien die Versorgung der Menschen und der Region mit geld- und kreditwirtschaftlichen Leistungen, die Deckung des regionalen Kreditbedarfs, insbesondere des Mittelstandes, die Förderung des Sparsinns und der finanziellen Eigenvorsorge, die Wirtschaftserziehung der Menschen in der Region, die Stärkung des Wettbewerbes und das gesellschaftliche Engagement. So heiße es zumindest in den Statuten der Sparkassen.

Sparkassen sind in der Regel öffentlich-rechtliche Kreditinstitute, die gemeinwohlorientiert sind. Aber, diese Entscheidung der Filialschließungen könnte für die Menschen in der Gemeinde Bad Grund noch weitreichendere Folgen haben. Was machen fortan Menschen der älteren Generation, die den Umgang mit Bargeld gewohnt sind? Da sie meistens ohne jüngeren Familienanschluss in der Gemeinde Bad Grund zurückgeblieben sind, müssen wohl die Fahrten mit dem Taxi zum Einkauf nun auch noch durch Fahrten zum Geldautomaten nach Osterode, wo es allerdings auch nur noch eine Sparkassen-Filiale gibt, erweitert werden. Das kostet Geld und auch mehr Zeit.

Wie Kunden der Sparkasse in Gittelde berichten, sei dort im Übrigen schon vor einigen Monaten der Automat für Kontoauszüge abgeschafft worden, da dieser sich wohl nicht mehr rentiert habe. Tamara Lenz, zuständig für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit bei der Sparkasse Osterode, wollte gestern die Schließungspläne weder bestätigen noch dementieren. Aktuell würden noch Gespräche laufen.hn

Bad Grund

Erfolgsmodell auf der Kippe

Warten auf den Storch

Diabolisches Vergnügen mit Witz und Wahnsinn