Volles Vertrauen für Vorstand

Jahresbilanz beim Reit- und Fahrverein der Samtgemeinde Bad Grund

Einige der geehrten Mitglieder des Reit- und Fahrvereins der Samtgemeinde Bad Grund (von links): Lena Skopeks Mutter, die einige Trophäen ihrer Tochter hält, Sebastian Ahrens, Elisa Delin Gorke, Celina Lohrberg, Anna Lena Lüer und Lena Skopek.

Eisdorf. Dem Vorstand des Reit- und Fahrvereins der Samtgemeinde Bad Grund wurde während der Jahreshauptversammlung erneut das volle Vertrauen ausgesprochen. Bevor aber die 1. Vorsitzende Gabi Henze ihren Bericht vorlegte, nahm sie zusammen mit der 2. Vorsitzenden, Uta Hillebrecht, die Ehrung der turnierbesten Reiter und Fahrer für das Jahr 2017 vor. Urkunden, Pokale und Wanderpokale wurden hierbei vergeben. Außerdem durften Stefanie Schubert und Katrin Braun-Schönberger für 25-jährige Vereinszugehörigkeit eine Urkunde und ein kleines Dankeschönpräsent entgegennehmen.

Dann ließ die Vorsitzende noch einmal die im letzten Jahr durchgeführten Veranstaltungen Revue passieren. Dabei sparte sie nicht mit Dankesworten an die Adresse der vielen freiwilligen Helfer und Sponsoren, ohne die es nicht möglich gewesen wäre, größere Veranstaltungen, wie beispielsweise das Reit- und Springturnier, durchzuführen. Ohne die starken Kräfte im Hintergrund wären aber auch kleinere Veranstaltungen und die Pflege sowie Unterhaltung der Reitanlagen nicht möglich gewesen, daran werde sich auch in 2018 nichts ändern. Erfreulicherweise packten auch die Jugendlichen bei anstehenden Arbeitseinsätzen immer in großer Zahl tatkräftig mit an.

Um die Pflege der Grünflächen besser in den Griff zu bekommen, wurde einstimmig beschlossen, einen Sichelmäher anzuschaffen. Ein Mitglied erklärte sich bereit, diesen nicht nur zu beschaffen, sondern mit ihm in regelmäßigen Abständen den Reit-Springplatz zu mähen.

Weiter wurde angesprochen, dass die Umrandung des Dressurvierecks sowie die Bande in der Reithalle ausgebessert werden müssen. Auch hierfür wurden finanzielle Beiträge für die Anschaffung und Erneuerung bewilligt.

Diesen Beschlüssen folgten die Berichte der Sportwartin Sonja Belzer und der Jugendwartin Michaela Beck. Sie machten deutlich, dass die wöchentlichen Reitunterrichtsangebote sehr gut angenommen werden und somit auch eine weitere Ausbildung der meist jüngeren Mitglieder gewährleistet sei.

Dass auch 2018 die Hände bestimmt nicht in den Schoß gelegt werden, machten die bereits feststehenden Termine deutlich, die ebenfalls angesprochen wurden. So wird bereits am 29. April der Pokalritt am Reitplatz starten. Am 16. Mai steht das Geschicklichkeits-Turnier auf dem Plan, im Juli der Ferienpass-Schnupperkurs am Reitplatz sowie am 18. und 19. August das große Dressur- und Spring-Turnier.pb

Bad Grund

60 Kilometer für den guten Zweck