Vorschulkinder lernen Baderegeln

DLRG-Ortsgruppe Westharz hat Kindergartenkinder aus Bad Grund, Windhausen, Gittelde und Eisdorf zu Gast

Auf spielerische Weise lernten die Vorschulkinder die zehn wichtigen Baderegeln kennen.

Gittelde. Auch in diesem Jahr könnte es wieder ein heißer Sommer werden, sodass die Menschen die Abkühlung im Wasser suchen. Leider passieren dabei auch immer wieder Badeunfälle. Um dem vorzubeugen, leistet die DLRG-Ortsgruppe Westharz mit ihrem Sitz im Gittelde Präventionsarbeit.

Zu diesem Zweck waren kürzlich 40 Vorschulkinder der Kindertagesstätten Bad Grund, Windhausen, Gittelde und Eisdorf in das DLRG-Vereinsheim gekommen, um auf spielerische Weise die Gefahren im und am Wasser kennenzulernen. Die DLRG hat zehn Baderegeln aufgestellt. Dazu gehört unter anderem die Regel, niemals mit vollem oder ganz leerem Magen baden zu gehen. Als Nichtschwimmer sollte nur bis zum Bauch ins Wasser gegangen werden. Auch sollte nie um Hilfe gerufen werden, wenn man sich nicht wirklich in Gefahr befinde. Bei allen Aktivitäten im Wasser darf man seine eigenen Kräfte niemals überschätzen.

Ganz wichtig ist auch, dass das Baden bei Gewitter sehr gefährlich ist. Deshalb soll man sofort das Wasser verlassen und ein festes Gebäude aufsuchen. Bei den heißen Temperaturen sollen im Übrigen nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor benutzen, Kopfbedeckungen tragen und ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.hn

Bad Grund

Maßnahme auf Zielgeraden

Vom Lanz Bulldog bis zum Opel GT

Eher ein Freund des Friedens