Walpurgisfeier diesmal einen Tag länger

Feierlichkeiten beginnen am Sonntag / Höhepunkte sind das Theaterstück und das „Schulz“-Konzert

Kostümierung ausdrücklich gewünscht: Viele Besucher nutzen die Walpurgisfeier, um sich dementsprechend zu verkleiden.

Bad Grund. In gut drei Wochen ist es wieder so weit und die Bergstadt Bad Grund begeht ihre traditionelle Walpurgisfeier. In diesem Jahr können sich die Besucher jedoch auf ein größeres Programm freuen, denn der ausrichtende Kur- und Touristikverein bezieht durch den Brückentag vor dem Maifeiertag den 29. April (Sonntag) mit ein. Los geht es am Sonntag mit einem kleinen Vorprogramm am Hübichplatz. Ab 10.30 Uhr findet eine Walpurgis-Wanderung mit den Hexen und Darstellern des Walpurgisspiels statt, mit anschließendem Hexenschmaus am Iberger Albertturm. Die Teilnahme ist kostenfrei, Speisen und Getränke zahlt jeder selbst. Um 15 Uhr spielt das Harz-Heimat-Trio auf. Es darf gerne getanzt werden. Für das leibliche Wohl gibt es Kaffee und Kuchen und andere Speisen. Ab 18.30 Uhr wird gerockt, denn dann präsentiert die Band „Crew X“ Klassiker der Rockmusikgeschichte. Zeitgleich soll ab 14 Uhr, ebenfalls auf dem Hübichplatz, bereits der Markt eröffnen, mit Kinderkarussell, Spielen, Essens- und Getränkeständen.

Die eigentliche Feier zur Walpurgisnacht beginnt wie üblich am 30. April. Und so wird auch in diesem Jahr die Bergstadt wieder mit pyrotechnischen Effekten, Musik und Tanz in den Mai locken. Die Feier in Bad Grund gehört zu den ältesten und traditionsreichsten im ganzen Harz und wird jedes Jahr von zahlreichen Besuchern angesteuert. Die Feierlichkeiten beginnen um 15 Uhr auf dem Hübichplatz mit der Kinderwalpurgis für alle kleinen Hexen und Teufel. Dort stehen zahlreiche Verkaufs- und Imbissbuden für das leibliche Wohl bereit. Für die Kinder werden wieder unterhaltsame Spielattraktionen mit dem Oberteufel und der Hexentanzgruppe angeboten, wie auch das beliebte Kinderschminken. Der Harzklub wird eine Kaffeetafel, aber auch Bratwurst und Getränke anbieten.

Zwischen 18.30 und 19.30 Uhr findet ein Platzkonzert mit dem Musikzug Taubenborn statt, der auch oben am Hübichenstein aufspielen wird. Diejenigen, die schon oben sind, können ab 20 Uhr die Discosounds genießen. Kurz vor dem Open-Air-Theater wird die Heimatgruppe Harzer Roller auftreten. Das Theaterstück beginnt um 21.30 Uhr, bereichert mit pyrotechnischen Effekten, Tanz und Musik in idyllischer Kulisse unterhalb des Hübichensteins. In diesem Jahr wird die Walpurgisspielgemeinschaft das Theaterstück „Luzifer und der verhexte Förstersohn“ aufführen, das wie immer aus der Feder von Manfred von Daak stammt.

In dem selbstgeschriebenen Stück geht es um eine Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten Dorle und Christian, deren Pläne vielleicht von den Hexen und ihrem Meister Luzifer durchkreuzt werden. Am Walpurgis Open Air Theater sind in jedem Jahr rund 80 Laienschauspieler und ehrenamtliche Helfer der Walpurgisspielgemeinschaft, unter Regie von Jan Mönnich und Andreas Lehmberg, vor und hinter den Kulissen beteiligt, die sich zwei Monate intensiv auf das Spektakel vorbereiten. Vor, während und nach dem Theaterstück gibt es eine Feuershow. Für Partybegeisterte folgt im Anschluss durch das Eventmusic-Team die Höllen-Party, die bis tief in die Walpurgisnacht gehen wird. Für das leibliche Wohl sorgen Getränke- und Imbissstände. Alle Veranstaltungen zur Walpurgisfeier sind frei, kostümierte Besucher werden besonders gern gesehen.

Ein Höhepunkt, nicht nur als kurze Einlage während des Stückes, sondern auch als Konzert um 22.45 Uhr, wird der Auftritt von „Der Schulz und Band“ sein. Der gebürtig aus Bad Grund stammende Musiker ist unter anderem bekannt durch die Band „Unzucht“.

Am darauffolgenden 1. Mai gibt es für Bergbau-Interessierte das Schacht-Fest am Knesebeckschacht, das mit Musik, Besichtigungen und Einfahrten in den Schacht sowie einer Kaffeetafel, Speisen- und Getränkeständen für einen idealen Rahmen als Familientag sorgt.hn

Bad Grund

60 Kilometer für den guten Zweck