Alexandra Ruppel ist beste Leserin

Sechster Jahrgang der Oberschule Bockenem führt Vorlesewettbewerb durch

Alexandra Ruppel (2. von links) ist Schulsiegerin an der Oberschule Bockenem beim Vorlesewettbewerb. Klassensieger waren zudem Calvin Gutacker, Fabienne Löper und Leeann Amann (von links).

Bockenem. Alexandra Ruppel ist die Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb an der Oberschule Bockenem. Die Schülerin aus der 6d (Hauptschulzweig) setzte sich mit der „Unendlichen Geschichte“ von Michael Ende gegen die drei anderen Klassensieger des 6. Jahrganges durch. Die weiteren Teilnehmer waren Fabienne Löper (6a, Buch: „Ostwind“), Leeann Amann (6b, „Das Geheimnis der Ozeane“) und Calvin Gutacker (6c, „Gregs Tagebuch 6“).

Für alle Teilnehmer gab es am Ende einen Buchpreis

„Die Entscheidung fiel uns wieder sehr schwer“, teilte die didaktische Leiterin Maren Tix als Jurymitglied mit. Alle vier Teilnehmer hätten zunächst ihren selbst ausgewählten und dann noch einen Fremdtext gut gelesen. Am Ende gaben Kleinigkeiten den Ausschlag. Die Lesegeschwindigkeit und -lautstärke, die gewählte Stelle im Buch und die Erklärung als Einstieg dazu. Auch die Betonung wurde bewertet.

Nach dem selbst gewählten Text bekamen alle vier eine Weihnachtsgeschichte als Fremdtext vorgelegt und hatten eine kurze Zeit zum Einüben. In dieser Pause sang das Publikum, dass aus den Klassenkameraden bestand, einige Weihnachtslieder. Als alle vier Klassensieger ihren zweiten Text gelesen hatte, zog sich die Jury zurück. Diese bestand aus den Deutschlehrern sowie der Vorjahressiegerin.

Eine Viertelstunde brauchten sie, ehe die Siegerin feststand. Da aber alle Teilnehmer Gewinner waren, bekamen natürlich auch allen einen Buchpreis. Alexandra Ruppel darf zudem zum Kreisentscheid fahren. Wann und wo der stattfindet, steht jedoch noch nicht fest.dh

Bockenem

Die Nacht wird wirklich lang

Sie machen den Garten schön

Mehr Motorräder als Einwohner