Bockenem soll aufblühen

Ein Projekt soll Bewohner dazu anregen, ihre Gärten nachhaltiger und grüner zu gestalten

Möglich bunt wünscht es sich die AG Natur- und Umweltschutz sowie der Arbeitskreis ökologische Energie auch in den Bockenemer Gärten. Sie rufen zur Teilnahme an einem entsprechenden Projekt auf.

Bockenem. Anlässlich des Jahreswechsels rufen der Arbeitskreis ökologische Energie und die Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltschutz Ambergau zum Projekt „Bockenem blüht auf – Wir machen mit!“ auf. Mit dem Projekt sollen die Bewohner dazu anregt werden, ihre Gärten nachhaltiger und grüner zu gestalten. Der Winter ist noch ungewöhnlich mild, da lohnt sich ein Rundgang um das Haus, ein Rundgang im Garten und die Frage: „Wie wollen wir unseren Garten gestalten im Frühjahr 2020?“

Ideen soll es dafür durch regelmäßige Artikel für das Gartenjahr geben. Außerdem ist nach den Osterferien eine Pflanzenbörse im Ambergau geplant. Dort können Pflanzen, Setzlinge oder Samen, die im eigenen Garten überzählig sind, getauscht werden. Genaueres dazu wird rechtzeitig bekanntgegeben. Weitere Ideen für den Balkon und für Begrünung von Fassade und Garten sind gerne gesehen. Darüber hinaus kann sich jeder Interessierte, der bereits mit Terra Preta vertraut sind, gerne melden. Des Weiteren soll erreicht werden, dass mehr Biomasse auf gleicher Fläche gepflanzt wird, um CO2 zu sparen. Anregungen und Unterstützung sind auch dazu jederzeit willkommen.

Gegen Ende des Gartenjahres ist ein Vorher-Nachher-Vergleich mit den Gärten vorgesehen. Um die Veränderungen des Gartens am Ende des Jahres in einer Fotoausstellung bewundern zu können, sollte jeder Teilnehmer schon jetzt ein Foto von seinem Garten vor den Maßnahmen einreichen.

Mitmachen kann bei der Aktion jeder aus Bockenem und dem gesamten Ambergau, egal ob mit oder ohne grünem Daumen. Die Hauptsache ist, dass Bockenem am Ende des Gartenjahres aufblüht. Anregungen können an den Arbeitskreis ökologische Energie, Ute Pätz, Winkel 1a, in Bockenem oder an die E-Mail-Adresse Ute.Paetz@ gmx.de gesendet werden.red

Bockenem

Fünf Panther vor dem Museum

In neuem Glanz

Es summt und brummt in ihrem Garten

Zwei Holzbänke als Dankeschön