CDU gewinnt Europawahl in Bockenem

Christ- und Sozialdemokraten liegen im Ambergau deutlich über dem Bundestrend

Einer von 399 Wählern in der Mensa der Bockenemer Grundschule: Erstwähler Marcel Prüfer.

Bockenem. CDU und SPD haben in Bockenem deutlich über dem Bundestrend abgeschnitten. Die CDU setzte sich deutlich knapper als im Bund durch, erreichte 30,63 Prozent oder 1.421 Stimmen. Die SPD schaffte es auf 26,58 Prozent Stimmenanteil, was 1.233 Wähler bedeutete. Die Grünen landen im Ambergau hinter den Sozialdemokraten und konnten 677 Wähler mobilisieren, was einem Anteil von 14,59 Prozent entspricht. Dahinter landet wie schon zuletzt die AfD mit  10,86 Prozent der Stimmen in etwa auf dem Bundesniveau liegt. Dort landet auch die FDP, die im Stadtgebiet auf 5,41 Prozent oder 251 Stimmen kommt.

Die LINKE schafft lediglich 3,43 Prozent. Von den insgesamt starken kleineren Parteien kommen in Bockenem lediglich die Tierschutzpartei (1,62 Prozent) und Die PARTEI  (1,19 Prozent) auf mehr als ein Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag in Bockenem bei 58,81 Prozent und war damit im Vergleich zu den meisten anderen Kommunen im Landkreis etwas niedriger.

Im kleinsten Wahlbezirk, dem in Wohlenhausen, schafft die CDU mit 48,89 Prozent ihren höchsten Stimmenanteil, in Ortshausen schneidet sie mit 19,44 Prozent am schlechtesten ab. Dort ist die SPD mit 45,37 Prozent am stärksten, wie schon oft haben die Sozialdemokraten in Königsdahlum nur wenig zu lachen, landen mit 15,79 Prozent aber immerhin auf der Höhe des Bundes. In Werder war allerdings keine dieser Parteien ganz vorne. Dort siegte mit 24,07 Prozent die AfD, die in Königsdahlum mit 25,73 Prozent sogar ein noch stärkeres Ergebnis einfuhr. Auch in Jerze übertraf sie die 20-Prozent-Marke.

Auch im gesamten Landkreis Hildesheim lag die CDU vorne, schaffte es nach 344 von 351 ausgezählten Wahlkreises auf 27,83 Prozent der Stimmen. Ganz dicht beisammen lagen zu diesem Zeitpunkt SPD (23,23 Prozent) und Grüne (22,47 Prozent). Die AfD erreichte unterdurchschnittliche 8,54 Prozent. Die FDP landete mit schwächeren 4,48 Prozent auf Rang 5 vor den LINKEN, die nur 3,70 Prozent erhielten.dh

Bockenem

BDO in der Plattenkiste

40 Prozent werden benötigt

Für sie wird einiges getan

Oktoberfest und Egerländer Musik

Ein besonderer Bücherschrank