Gedenken zum Volkstrauertag

Nach dem Gottesdienst gibt es Ansprachen, Kranzniederlegung und einen Imbiss

Die große Baustelle auf dem Buchholzmarkt wird bis zur Gedenkfeier zumindest soweit hergestellt sein, dass die Kranzniederlegung möglich sein wird.

Bockenem. Zum Volkstrauertag findet alljährlich auch in der Bockenemer St.-Pankratius-Kirche eine kleine Gedenkfeier statt. Am kommenden Sonntag, 14. November, ist es wieder soweit. Das Gedenken beginnt auch in diesem Jahr nach dem „normalen“ Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt, im Anschluss um 11 Uhr. Der Ortsrat lädt dazu die ganze Bevölkerung ein. Die in den Vereinen vorhandenen Fahnen sollten bereits in den Gottesdienst mitgebracht werden.

Ab 11 Uhr gibt es nach einem Vorspiel des Musikzuges Bockenem und einem gemeinsamen Lied Ansprachen des Ortsrates und von Pastor Ralph-Thomas Strack. Anschließend gehen die Teilnehmer nach draußen, wo die Kränze unter den Klängen des Musikzuges am Ehrenmal abgelegt werden. Der Weg dorthin wird bis dahin wieder gepflastert sein. Zum Abschluss wird traditionell die Nationalhymne gesungen. Anschließend lädt der Ortsrat noch zu einem kleinen Imbiss in das evangelische Gemeindehaus ein. Ob dafür 2G, 3G oder eine andere Regelung gilt, steht laut Ortsbürgermeister Frank Ebeling noch nicht fest.dh

Bockenem

Das Ende der Weihnachtsbäume

Mit dem Glühweinexpress durchs Nettetal