Guter Auftakt für das Weihnachtsdorf

Am ersten Tag gibt es Musik von der Grundschule Bornum / Organisatorin Susanne Meyer bekommt Wunsch erfüllt

Bockenem. Der Auftakt ist gelungen: Am ersten Tag war das kleine Weihnachtsdorf in der Bockenemer Sitzmulde auf dem Buchholzmarkt gut gefüllt. Zu Beginn sang das Orchester der Grundschule Bornum fünf Lieder. „Wir hatten leider nicht so viel Zeit für die Proben, daher können wir nicht mehr vorführen. Es ist schon der dritte Auftritt in diesem Halbjahr“, berichtete Schulleiterin Christina Luther. Auch die Ukulelen-AG sowie die Gitarrengruppe aus Mahlum waren wieder mit dabei.

Angeboten wurden am Donnerstag Tornardo-Kartoffeln vom Kinderschutzbund sowie Bratwurst, Pommes und Crêpes vom SV Bockenem 2007. Hanne Pietsch sowie der Kinderschutzbund hatten zudem verschiedene selbstgestaltete Deko-Artikel im Angebot, letztere auch selbstproduzierten Kirschlikör. Natürlich gab es auch verschiedene heiße Getränke. Der Ausrichter, die MiA hatte unterem anderem den Losverkauf in ihrer Hand.

Neu ist in diesem Jahr eine fünfte Hütte, die das Stoffzelt ablöst. In dieser stehen die Musikgruppen, die das kleine Dorf unterhalten. Damit ist ein Wunsch von MiA-Chefin Susanne Meyer in Erfüllung gegangen. Gebaut hat es der städtische Bauhof. Ebenfalls neu ist ein zusätzliches Licht zwischen den Bäumen. Dieses hing früher an einem der „Eingänge“ in die Altstadt, wird dort aus versicherungstechnischen Gründen aber nicht mehr aufgehängt.

Das Weihnachtsdorf hat noch bis zum 21. Dezember immer donnerstags und freitags von 16 bis 20 Uhr geöffnet.dh

Bockenem

AWO-Lädchen zieht um

Hagen Popowski bleibt an der Spitze