Letztmalig Spende übergeben

Bockenem. Zum letzten Mal übergab Ambrosius Gaschler (rechts) kürzlich die Spende des Frühschoppens der Kolpingsfamilie Bockenem an den Leiter der Heimstatt Röderhof, Wilfried Büscher. Wie bereits berichtet, löst sich die Gruppe nach über 40 Jahren auf. Immer sonntags nach der Messe fand die Veranstaltung statt und der Überschuss eines jeden Jahres ging an die soziale Einrichtung in der Gemeinde Diekholzen.

Da die Messe inzwischen seit einigen Jahren immer samstagabends stattfindet, wurde der Zuspruch immer geringer und verringerte sich zusätzlich durch Krankheitsfälle. „Inzwischen sind wir höchstens noch fünf Leute.

Das lohnt sich einfach nicht mehr“, erklärte Gaschler als Leiter der Runde die Auflösung. 385 Euro konnte er diesmal noch an den Röderhof übergeben.dh

Bockenem

Miteinander reden

Viel Arbeit geleistet

Zahlreiche Einsätze für die Feuerwehren

Schutzwände gegen Hochwasser