Treppenterrier vor Mehrfach-Jubiläum

Verein wurde vor 40 Jahren gegründet / Deutsche Meisterschaft im Hufeisenwerfen mit Festakt im September

Die Vereinsmeister 2018 der Treppenterrier (von links): Gerlinde Reis, Bjarne Reis, Bubi Reis, Ute Kowald, Lydia Bittermann und Stefan Vacariu.

Störy. Das wird ein Jahr mit vielen Highlights für die Treppenterrier Bockenem. Gleich mehrere Jubiläen stehen an. Alles steht dabei unter dem Motto „40 Jahre Treppenterrier“. Denn im Jahr 1979 wurde der Verein offiziell gegründet, auch wenn es zuvor schon Vorläufer gab. Seit Anbeginn ist Bubi Reis Vorsitzender. „Die Stunden, die ich für den Verein verbracht habe, kann ich zwar nicht zählen. Aber ich bin immer noch nicht müde“, sagt er zu Beginn seiner nun elften vierjährigen Amtszeit. In den vier Jahrzehnten habe er schon alles erlebt, so Reis. So ist der Verein schon mehrfach im Fernsehen gewesen und auch die Zeitschrift „Praline“ widmete den Treppenterriern im Jahr 1988 eine ganze Seite in der Rubrik „Unsere Vereine“. Auch im NDR-Radio war bereits eine Abordnung.

Denn die Terrier sind kein Verein mit „normalen“ Sportarten. Immer wenn sie irgendwo etwas Neues entdeckten, nahmen sie es in ihr Programm auf. So beispielsweise geschehen mit dem Boßeln, das es nun seit 25 Jahren gibt.  Ein weiteres kleines Jubiläum also. Am 5. Mai lädt der Verein zum alljährlichen Boßeln durch die Störyer Feldmark ein. Schon zuvor, am 16. März nehmen die Terrier zum 20. Mal an der Deutschen Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschießen teil. Zum 8. Mal sind sie der Ausrichter. Wie in den Jahren zuvor findet diese im Eisstadion in Braunlage statt. Anmeldungen sind noch möglich, die Teilnahme steht jedem Interessierten offen. 15 Jahre lang gibt es auch bereits das Hufeisenwerfen. Viele Meisterschaften haben die Terrier in der Zeit gewonnen. Am 15. Juni richten sie zum 15. Mal die Niedersächsische Meisterschaft auf ihrer Anlage im Karl-Binder-Stadion in Bockenem aus.

Das Highlight folgt dann aber im Spätsommer. Vom 6. bis 8. September finden die Deutschen Meisterschaften ebenfalls dort statt. Rund 70 Werfer aus dem ganzen Bundesgebiet werden erwartet. Über die Qualifikationsturniere hoffen die Gastgeber, mit bis zu zehn eigenen Werfern teilnehmen zu können. Am Samstagabend, 7. September, findet ein Festakt, ebenfalls auf der Anlage, zum Jubiläumsjahr statt.

Darüber hinaus richten die Treppenterrier wie üblich den Ambergautreff am Dillsgraben am Pfingstmontag aus und sind zum Beispiel mit zirka zehn Spielen beim Sommerfest in Hahnenklee mit dabei. Insgesamt stehen 20 bis 25 Spiele zur Verfügung – nicht nur für Kinder. Rund zehn weitere Wurfspiele stehen darüber hinaus im Repertoire, die aus ganz Europa stammen. „Die Spiele werden viel gebucht“, so Reis. Ob Sommerfeste oder Vereinsjubiläen, die Terrier stehen gerne bereit. Auch die Vereinsmeisterschaft, in diesem Jahr bestehend aus Hufeisenwerfen, Kegeln, Kniffel und Schießen, findet natürlich wieder statt.

Viel zu tun also für die rund 45 Mitglieder. „Früher waren es mal viel mehr. Inzwischen liegt die Zahl aber schon länger in diesem Bereich“, berichtet Bubi Reis. Immerhin, der Auftakt mit den Vorstandswahlen klappte schon einmal problemlos. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.dh

Bockenem

AWO-Lädchen zieht um

Hagen Popowski bleibt an der Spitze