Von Bauen bis Kultur

Gewerbetage in der Ambergausporthalle bieten ein breites Angebot

Auf viele Besucher hoffen die Veranstalter auch bei der neuerlichen Gewerbeschau am Wochenende.

Bockenem. Auch in diesem Jahr finden am ersten Märzwochenende wieder die Ambergauer Gewerbetage statt. In der Bockenemer Ambergausporthalle an der Oberschule stellen sich 35 Unternehmen den Besuchern vor. Vor der Halle gibt es auch einiges zu sehen – insbesondere Fahrzeuge. Neben dem Autohaus Opel Lier stellt die Agravis Technik Raiffeisen GmbH große PS-Giganten aus der Welt der Agrartechnik aus. Neu im Angebot ist die Lagerfeuer-Kochschule Carsten Bothe aus Hary. Aus der ganzen Bundesrepublik kommen die Besucher zu ihm. Doch in der Region selbst ist er noch nicht so bekannt. Das soll sich ändern. Und natürlich wird er auch das ein oder andere ganz besondere Gericht live und vor Ort zubereiten.

Das allein zeigt schon, dass aus den urspünglichen Bau-Info-Tagen inzwischen eine ganzheitliche Gewerbeschau geworden ist. „Damit bietet die Stadt Bockenem Unternehmen aus dem Ambergau eine Basis, ihre breite Produktpalette und ihre Leistungsfähigkeit einem breiten Publikum vorzustellen“, erklärt Bereichsleiter Holger Pieper, der auch der Chef-Organisator ist.

Spektrum der Aussteller ist groß

Das Spektrum der Aussteller ist groß. Das Thema (Um-) Bauen steht natürlich weiterhin im Fokus. Bei verschiedenen Handwerksbetrieben aus der Region können sich die Besucher über Neu- oder Umbauten an und rund um ihre Häuser informieren. Die Polizei steht für Fragen rund um die Sicherheit zur Verfügung. Prävention steht dabei im Mittelpunkt. Dass die wichtig ist und auch wirkt, zeigen die rückläufigen Einbruchszahlen aufgrund erhöhter Sicherheit an den Häusern.

Vertreten ist natürlich auch die Stadt Bockenem selbst. Wer noch ein Baugrundstück sucht, ist bei deren Stand richtig aufgehoben. Dort können die Mitarbeiter die vorhandenen freien Plätze/ Baugebiete zeigen. Informationen gibt es auch zu den verschiedenen Sanierungsprogrammen und dem geplanten Umbau des Marktplatzes. Unternehmen dürften sich für die freien Flächen im Gewerbepark interessieren. Die Finanzierung kann dann gleich bei der Volksbank geklärt werden.

Gesundheitsthemen werden ebenfalls angesprochen, zum Beispiel beim DRK, dem Verein Pulslos Leben oder der Diakonie. Wer dann vielleicht einmal eine Auszeit braucht, kann sich bei einem Reiseunternehmen oder dem Hof-Café „Zum alten Gustav“ informieren und erholen. Und auch die Kultur und Natur ist vertreten. Der Kulturladen Bockenem präsentiert sich und sein Angebot ebenso wie der NABU-Kreisverband Hildesheim. Für die Verpflegung in fester und flüssiger Form sorgt der Elternverein der Grundschule Bockenem, der seinen Stand gleich am Halleneingang hat. Die Abschlussschüler der Oberschule Bockenem stehen ebenfalls bereit und sorgen für geschminkte Kinder.

Die Gewerbeausstellung in der Ambergausporthalle an der Oberschule ist am Sonnabend von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Parkplätze sind am Ausstellungsgelände vorhanden.dh

Bockenem

Lernen, Nein zu sagen

Das DRK Mahlum macht weiter