Vorlesen und Bewegung

Oberschule hat zum bundesweiten Vorlesetag Kindergarten- und Grundschulkinder zu Gast

Gespannt hörten die KiGa-Kinder und ihre Betreuer der Geschichte zu.

Bockenem. Auch in diesem Jahr nahm die Oberschule in Bockenem am bundesweiten Vorlesetag teil. Im vergangenen Jahr gingen die Schüler noch in die Kindergärten, diesmal kam jeweils eine Gruppe der AWO-KiTa und der evangelischen KiTa im Südwall, sowie zum Abschluss eine Klasse aus der Grundschule Bockenem in die Oberschule.

Das Thema lautete diesmal „Vorlesen mit Bewegung“. Aus einem Pool von Geschichten hatte die Oberschule den rund 20-minütigen Text „Der Dachs hat heute schlechte Laune“ von Moritz Petz ausgewählt. „Dabei geht es darum, dass man es nicht an anderen Leuten auslassen soll, wenn man schlechte Laune hat“, erklärt Organisatorin Lena Stolzenberg. Außerdem sei es doch viel besser, gute Laune zu haben, sodass am Ende eine „Party“ gefeiert wird, in einem abgesteckten Bereich mit Musik und Luftballons. Und da hatten dann auch alle viel Spaß. Nach dem Zuhören war es der richtige Zeitpunkt, um sich wieder so richtig auszutoben.

Während des Vorlesens mussten die Kinder zusammen mit ihren Betreuern sowie der Klasse 7d an den passenden Stellen verschiedene Bewegungsspiele durchlaufen, zum Beispiel durch einen Tunnel krabbeln, balancieren oder im Slalom laufen. „Es ist alles super gelaufen. Die Kinder haben gut zugehört. Während des Vorlesens war es mucksmäuschenstill“, so Stolzenberg. Das Lesen übernahmen die Klassensieger des Vorlesewettbewerbes aus dem vergangenen Jahr: Mira Lüghausen, Leo Seeckt, Romeo Lichter und Andrew Marchio.dh

Bockenem

Die Rutsche ist ein Problem

Hier fühlen sich Insekten wohl

Die schönsten Ecken des Ambergaus